logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki)
ich mische mich mal ein...
Hörnchen* schrieb am 3. Mai 2002 um 13:59 Uhr (373x gelesen):

Hi,
Träume sind unterschiedlicher Natur. Einige sind Verarbeitungsträume, dann gibt es Träume wo scheinbar nur Blödsinn abgespielt wird, prophetische Träume und auch Träume die uns in Symbolsprache vieles zu sagen haben.
Deiner scheint mir zur Kategorie der letzter genannten zugehörig zu sein.( Uff, ist das wieder ein Deutsch...)
Beim Durchlesen kamen mir einige Gedanken, vielleicht helfen sie Dir weiter.

> Ich befinde vor dem Haus meines Cousins und gehe gerade um eine Ecke seines Hauses. Dabei sehe ich einen RIESIGEN Vollmond am Himmel. Ich wundere mich über seinen enormen Durchmesser und seine extrem blaue Farbe, was ich meiner Schwester die neben mir geht (ich glaube zumindest das es meine Schwester ist) erzähle.
Ein riesiger Vollmond, noch dazu blau. Der sogenannte blaue Mond, der das Weibliche, Geheime symbolisiert. Der 13. Vollmond innerhalb eines Kalenderjahres wird "der blaue Mond" genannt.


Ich GLAUBE wir sind in dem Traum alle jünger, als wir in Wirklichkeit sind.
Du GLAUBST, dass ihr alle jünger seid. Das kindliche Selbst scheint sich hier bemerkbar zu machen.

> Dann befinde ich mich unter einem Baum.
Euer kindliches Selbst befindet sich unter einem Baum. Dem Weltenbaum an dem Odin hing??

Ein paar Katzen (ich glaube zwei) sitzen darunter.
Die Katzen symbolisieren das ewig Weibliche und ziehen den Wagen der nordischen Liebesgöttin Freya ( nicht Frigg, um Verwechslungen auszuschließen )zur Totenfeier Balder's ( Lichtgott ).

Ich versuche sie auf den Arm zu nehmen, aber sie wehren sich ungeheuer (ich habe mit Katzen eigentlich überhaupt keine Probleme) und ich lasse sie wieder runter.
Dein kindliches Selbst, welches sich gegen die Verantwortung des erwachsenen Lebens wehrt??

Dann höre ich aus dem Garten (ein großer Bauerngarten, der auch in Wirklichkeit so groß ist) neben dem Baum eine Stimme. Ich glaube es ist die eines Kindes. Sie ruft mit leiser Stimme sowas wie „rette(t) mich“, „helft mir“. Es ist so unheimlich und ich bekomme langsam Angst!!!
Dieser Teil unterstreicht meine obere Theorie.

> Das nächste was ich weiß ist, das ich und wahrscheinlich meine Schwester panisch zurück ins Haus laufen; verfolgt von einem kleinen Mädchen (ich glaube es ist meine andere Schwester; sie ist jünger als ich) .
Und da ist auch die Angst vor dem kindlichen Selbst und das unterbewusste Erkennen der Symbolik des Traumes.

> Wir zwei kommen gerade noch rechtzeitig ins Haus und können die Tür zu halten. Sie scheint allerdings irgendwelche besonderen Kräfte zu haben und versucht die Tür durch die Kraft ihrer Augen zu öffnen. Ich bin alleine nicht stark genug die Tür zu zuhalten und bitte meine Schwester mir zu helfen, die sich auch gegen die Tür stemmt. Ich halte meine Handfläche gegen die Glastür und versuche mir vor zu stellen, wie eine (rote?) Energie aus meiner Handfläche kommt. Meine Energie scheint stark genug, denn das Mädchen wendet sich ab und rennt weg. Ich weiß, sie will nicht aufgeben, sondern von einer anderen Seite ins Haus kommen.....
Du selbst hast Deine Fähigkeiten erkannt und fürchtest Dich aber davor.
> Da bin ich dann aufgewacht.
Und ihr seid 3 Schwestern...( Nornen ) Schicksalsmäßig mit einander verbunden.
Ich denke, dass dieser Traum mit einer eindeutigen Symbolsprache so vollgepackt ist, dass die BEdeutung , für mich zumindest, ganz offensichtlich ist.
Beschäftige Dich mit der Nordisch-Germanischen Mythologie, und versuche herauszufinden, ob dies nicht vielleicht ein Ruf der alten Götter ist.

Mit hexischen Grüßen...*

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: