logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Tarot: Kasandra Tarot Test: Regeln für Experimente (wiki)
Re: Gedanken Tarot
Vera schrieb am 11. Mai 2002 um 20:53 Uhr (399x gelesen):

Hallo Ronin,
von Deiner Tante wirst Du ja genug mitbekommen haben, ich will nur kurz erwähnen, daß alle magischen Gebrauchsgegenstände nur Hilfsmittel sind, die Dein Inneres Wiederspiegeln. deshalb ist es auch nicht verwunderlich, daß Du keine bestimmte Legeart brauchst. Aber dennoch rate ich Dir für den Anfang, um Dein persönliches Set kennenzulernen, auch mal gebräuchliche Legearten zu verwenden. Das trainiert sozusagen den Geist und Du "bändigst" die Karten, sonst kann es Dir irgendwann passieren, daß sie selbstständig werden. Bei mir war das mit den Crowleykarten so, weil ich auch immer die Karten, die mir jetzt nichts sagten, eine andere druntergelegt habe. Und so wurde meine Zukunft über die Tarotkarten bestimmt und nicht umgekehrt.

Grüsse,
Vera


> Das trifft sich ja gut. Wenn gerade das Thema Tarot auf dem Tisch liegt werd ich gleich auch was einbringen. Ich hab vor einiger Zeit Tarot Karten gekauft. Nicht weil ich jetzt ein Fan davon bin oder weil ich das "unbekannte" suche sondern weil ich es einfach aus Tradition weiterlegen will.
> Meine Tante hat aufgehört und ich wollte einfach das es weitergeht deshalb hab ich mir eins gekauft. So nun sitz ich in meinem Zimmer und lade die Karten nach der reihe auf.(Die karten werden so genauer) So weiter. Ich versuch die einzelnen Legesysteme. Mir genügen aber die Angaben nicht so experimentiere ich herum und jede Karte die mir als Info nicht genügt hinterlege ich und so finde ich alles heraus. So weiter ich denke mir: Könnte ich die Gedanken damit auch lesen also was jemand gerade denkt. Ich denke mir also ein Legesystem aus das es zeigt. Ich lege es auf und tataaa ich sehe die Gedanken. Nun eine moralische frage. Ist es denn moralisch ok wenn man mehr als die Zukunft lesen will?

> adios



zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: