logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
0 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Brocken: Der Brocken Hexerei: Hexen-Ressort Humor: Humor (rubrik) Test: Regeln für Experimente (wiki)
Apfelholz!
naurmel * schrieb am 11. März 2011 um 13:42 Uhr (793x gelesen):

Ich tippe mal auf Folgendes:

In Wirklichkeit bist Du kein Wissenschaftler sondern ein Holzbock. Du würdest dich gerne in das weiche, geschmeidige Holz einer jungen Hexe bohren.

Nach meiner Erfahrung sind Hexen der Lust gegenüber aufgeschlossen. Das gehört zum Leben dazu und eine selbstbestimmte Hexe ist wie jede Frau auch emanzipiert genug, um sich diesen Spaß nicht entgehen zu lassen.

Solltest Du also über ein entsprechend attraktives Äußeres verfügen und sollte sich deine Intelligenz nicht bloß auf faule Beiträge beziehen, dann sehe ich deinem Ansinnen nichts im Wege.

Stelle dich doch mal ausführlich vor und beschreibe etwas genauer deinen angestrebten Test inklusive Verfahren.

Die Hexen fordere ich auf, sich diesem jungen Mann in entsprechender Weise durch Trank oder Zauber verjüngt auf die übliche Art vorzustellen. Vielleicht hat der Junge Potential? Dann ab mit ihm auf den Brocken und über das Feuer gesprungen!

"FAUST (mit der Jungen tanzend).
Einst hatt ich einen schönen Traum;
Da sah ich einen Apfelbaum,
Zwei schöne Äpfel glänzten dran,
Sie reizten mich, ich stieg hinan.
DIE SCHÖNE. Der Äpfelchen begehrt ihr sehr,
Und schon vom Paradiese her.
Von Freuden fühl ich mich bewegt,
Daß auch mein Garten solche trägt.
MEPHISTOPHELES (mit der Alten).
Einst hatt ich einen wüsten Traum;
Da sah ich einen gespaltnen Baum,
Der hatt ein [ungeheures Loch];
So [groß] es war, gefiel mir’s doch.

DIE ALTE. Ich biete meinen besten Gruß
Dem Ritter mit dem Pferdefuß!
Halt Er einen [rechten Pfropf] bereit,
Wenn Er [das große Loch] nicht scheut."
Faust I, Goethe

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: