logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
10 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
re[3]: Quantenphysiker entdecken das Jenseits
tom schrieb am 12. April 2008 um 13:41 Uhr (650x gelesen):

> "Unsere Gedanken, unser Wille, Bewusstsein und Empfindungen weisen Eigenschaften auf, die als Merkmale des Geistigen bezeichnet werden können. Geistiges lässt keine direkte Wechselwirkung mit den bekannten naturwissenschaftlichen Grundkräften – wie Gravitation, elektromagnetischen Kräften etc. – erkennen.

Also erstens mal kann nichts mit den Grundkräften wechselwirken, vielmehr bezeichnen diese Arten der Wechselwirkung. Was gemeint ist ist wohl eher, das Geistiges nicht mit der bekannten Materie wechselwirkt. darüber könnte man sich allerdings streiten. Ich finde sehr wohl dass mein geistiger Wünsch Kaffee zu trinken mit der Materie wechselwirkt. nähmlich dann, wenn ich die Kaffeetasse hebe ;-)

>Auf der anderen Seite aber entsprechen diese Eigenschaften des Geistigen haargenau denjenigen Charakteristika, die die äußerst rätselhaften und wunderlichen Erscheinungen der Quantenwelt auszeichnen.”


Ja gut aber das ist doch einfach mal eine Behauptung. was sind das dann für Eigenschaften?!

Es ist ja sicher nicht so, dass die Quantenwelt nicht mit der Materie Wechselwirkt. Im gegenteil: Alle Materie hat Quanteneigenschaft. Quanten wechselwirken sehr wohl mit Materie. Licht besteht aus Quanten. Stell dich mal ein paar Minuten in die Sonne dann spürst du die Wechselwirkung ;-)

Von daher weiss ich nicht was da gemeint ist.


>. Das tun sie auch hier wieder, aber hier verlassen sie endlich mal den Reduktionismus, der alles auf platte Materie reduziert.
>

Ja find ich ja grundsätzlich auch gut. Ich selber bin übrigens der Meinung Materie und Geist sind 2 seiten der selben Münze.

Aber der Bericht ist mir zu vage. Ich finde einfach, wenn man wissenswchaftlich argumentieren will muss man es auch korrekt tun, sonst lässt man es lieber bleiben.

Gruss Tom


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: