logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki)
re[2]: traumkontakte?
somnium- schrieb am 25. April 2008 um 0:48 Uhr (738x gelesen):

>ich weiß halt auch nicht genau, wie gut die person sich mit energien auskennt, ein bisschen schon hab ich den eindruck, nur wie gut oder schlecht weiß ich halt auch nicht und bekomme ich ja nun auch nicht raus. kann man so was versuchen im traum zu klären-wie kann ich dann eben sicher sein das es meiner vorstellung entspricht?

Ich kenne auch einige Menschen, die sich für "Energie", "Bewusstsein" und "den ganzen Kram" überhaupt nicht interessieren, keinen Schimmer davon haben und doch so handeln als würde das der Fall sein, man muss dabei nicht notwendig luzid sein.

Zu den Träumen, und ich zähle auch OBEs dazu... ja kann man, aber Du weisst selbst, das sie "ihre eigene" Sprache sprechen. Das deine Erwartungen etc. da mithineinfunken und sich auch Ausdruck verleihen können usw...

Ich würde deshalb eher freien Kopf und Wachsamkeit empfehlen. Sichersein kann man sich beim Träumen nie ganz, zumindest im Nachhinein nicht.. für mich gesprochen.. kann ich mir da nur soo sicher sein, wie ich gelernt habe gewisse Feinheiten zu unterscheiden/erkennen.

Ähnlich wie wenn einen jemand anblickt, man das nicht sieht, aber *merkt*, und man dann hinschaut. Wie konnte ich mir sicher sein, das es kein "fiktiver Blick" ist, den mir, sagen wir ..die Paranoia eingebildet hat?

Ebenso bei Telephatie, Emphatie etc pp.. Wie kann ich mir sicher sein, das es die Empfindung eines Anderen ist? Worin besteht der feine Unterschied?

Bei Träumen ist das...im ernst... noch viel abgefahrener, besonders wenn alles "zusammengewoben" wird. Im Traum ist uns eine "andere" Art von Offenheit und Bewegung zugänglich.

Du kannst selbstverständlich fragen und schauen was dir gezeigt wird,.. das liesse dann bestimmt den ein oder anderen neuen Blickwinkel auf diese beschriebene ...ähm "Beziehung" zu, der sich als nützlich bzw. klärend erweisen könnte.

gruss, somnium



zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: