logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki)
Atmungsproblem
Neuling_18 schrieb am 26. September 2008 um 13:50 Uhr (985x gelesen):

Ich bin mehr oder weniger neu in diesem Bereich, vor kurzen habe ich mich über das Thema OBE informiert und es hat mich ergriffen. Ich habe auch schon die ersten schritte gemacht, entspannung usw... Jetzt stosse ich aber auf ein problem, die Atmung...

hier mein Gedankenansatz:
Das große Problem ist die eigene Angst vom ersticken... Die Atmung wird flach, zu flach? Da der Körper nicht mehr steuerbar / eingeschränkt steuerbar ist übernimmt das Unterbewusstsein die automatischen Körperfunktionen. Der Mensch nimmt ja nicht jedes, tägliche ein- und ausatmen bewusst wahr, es wird vom physischen Körper automatisiert. Jetzt die Fragen die mir Kopfzerbrechen bereiten...

Setzt der physische Körper die Atmung fort währendem sich das Bewusstsein außerhalb des Körpers befindet?

Wie verhält es sich mit der Atmung beim Astralen / Ätherkörper? Fühlt man dass man atmet oder ist da gar nichts was eingeatmet werden kann? Oder merkt man das gar nicht?
Nur schwer vorstellbar, für jemanden der das Stadium des austreten noch nie vollendet hat. Bei mir scheitert es an der Erstickungsangst, sobald mein Bewusstsein das Stadium kurz vor der Trennung erreicht, fokussiert es sich immer auf die letzte bewusste Körperfunktion – aufs atmen. Und schon ist wieder alles dahin!

Habt ihr Tipps und Tricks die mir auf meinem Weg helfen könnten?

Eine Antwort würde mich sehr freuen.

Viel Licht, Kraft und Ausgeglichenheit...


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: