logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Kino: Kino (rubrik) Kino: Kleine Filmliste Kino: John Sinclair
großes Danke an Euch und Thema Internet
Afrodite * schrieb am 12. Dezember 2011 um 12:13 Uhr (1373x gelesen):

Hallo,

sorry, das ich mich erst jetzt wieder melde, habe gerade ein paar arbeitsintensive Tage hinter mir. Eure Deutung hatte ich bereits gelesen und in mir nachwirken lassen und möchte mich nun auch für eure Hilfestellung herzlich bedanken.

Euer Feedback hat mich in meiner Wahrnehmung zu diesem Mann bestätigt und bin bereits dabei unseren Kontakt "auslaufen zu lassen" bis er von ganz alleine sich einstellt. Inzwischen ruft er mich schon viel weniger an, da ich auf seine Andeutungen immer noch nicht reagiere. Und an Weihnachten und Sylvester habe ich eh schon etwas anderes vor

Inzwischen ist hier ja eifrig über Internetbekanntschaften diskutiert worden und möchte dazu auch kurz meinen Blickpunkt schildern.

In den Jahren, in denen ich mich bereits im Internet bewege, habe ich viele Menschen virtuell und auch real kennengelernt. Nur ganz wenige Kontakte davon sind heute noch vorhanden und sind inzwischen auch ein Teil meines realen Lebens geworden. So mache ich mir auch keine Illusionen, das man über das Medium Internet vielleicht den "richtigen" Partner fürs Leben findet und ich bin auch nicht auf Partnersuche im Internet. Sicher habe ich in meinem Bekanntenkreis auch miterlebt, wie die eine oder andere längerfristige Beziehung durch das Internet entstanden ist. Würde allerdings aber eher behaupten, das das eine Seltenheit ist.

Natürlich war ich vor einigen Jahren auch mal auf der einen oder anderen Singlebörse unterwegs, vielleicht auch mit der Hoffnung dort jemanden kennenzulernen, weil es mir im realen Leben einfach an den Möglichkeiten dazu mangelte. Abends war es mir einfach nicht möglich mal ohne Kind wegzugehen und einen Babysitter konnte ich mir finanziell nicht leisten bzw. Unterstützung aus der Familie war nicht zu erwarten. Außerdem wollte ich mein Kind vor sexuellen Übergriffen aus der Familie schützen. Das Ergebnis davon ist in der Regel, das man vereinsamt oder man nutzt das Internet um zu Kontakten, mal unverbindlich zu flirten oder auch nur um sich weiterzubilden. Was soll daran falsch sein? Ich finde es jedenfalls besser als vor dem Fernseher zu sitzen und sich eine verblödende Sendung nach der anderen reinzuziehen... ich nenne es inzwischen sogar Hartz-IV-Fernsehen.

Andererseits, wer den ganzen Tag gearbeitet hat, hat vielleicht abends keine Lust mehr weg zu gehen, möchte sich aber trotzdem noch etwas unterhalten? Warum nicht... spricht doch nichts dagegen.
Und wer sich die Hoffnung macht übers Inet den richtigen Partner zu finden, kommt zwangsläufig irgendwann auf den Boden der Realität an und erkennt, das viele im Net eine Maske tragen und sich so zeigen wie sie gerne sein würden oder real nie getrauen würden zu sein.
Unter diesen Fakes befinden sich aber auch tolle Menschen, die man gerne als Freunde fürs reale Leben schätzen lernt.

Dieser Mann, um den es hier eigentlich handelt, habe ich nicht bei einer Kontaktbörse kennengelernt, sondern bei einem Spiel, das ich abends zur Entspannung etwas spiele. War also eher ein sogenannter Zufall, wenn man es so sehen möchte.

Bezüglich meiner "Beziehungsängste" werde ich das im neuen Jahr nochmals mit meiner früheren Therapeutin genauer ansehen und schauen was sie mir dazu reflektiert.

Nochmals Danke für die Hilfestellung.

Liebe Grüße



zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: