logo


Beiträge: 0
(gesamt: 1)

Jetzt online
0 Benutzer
8 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Traumsprünge
SaPietri * schrieb am 18. Dezember 2011 um 2:43 Uhr (1737x gelesen):

Hallo zusammen in die Traumdeuterrunde.
Ich hab mit einem Freund über meinen Traum gesprochen, den ich letzte Nacht hatte. Er meinte ich solle ihn mit euch teilen und mal schauen, was dabei herauskommt.
Zu meiner Person: ich bin männlich und 25.

Nun der Traum:

Im Traum telefoniere ich mit meiner Exfreundin, sitze dabei auf dem Sofa und wir sprechen gemeinsam übers Telefon. Dann beginnt mein Traum (im Traum) Ich sage zu ihr: "krass, ich träume gerade einen Traum, den ich schon mal hatte, bleib mal dran. (Bereits im Traum finde ich es interessant in eine Traumsituation einsteigen zu können.)Ich bin im Wasser, viel Dreck,es strömt schnell.ich schwimme in dem recht starkfließenden Wasser. Meine mich aber zu erinnern, dass in meinem Traum vorher anstatt des Mülls Fische in dem Fluss schwammen.An einer starken Stromschnelle bin ich auf der einen Seite des Fluss, 'erkenne' aber meinen Ausstieg auf der anderen Seite. ich will zu dieser bestimmten Stelle, einem Brückenpfeiler. Dann werde ich ausgespuckt, rennend in großen Sprüngen lauf ich quer in ein Restaurant/Kaffee. Beim Reinlaufen ziehe ich mir das nasse Hemd an, was aber am Arm hängt. Ich bekomme einen Platz, der gerade frei gemacht wird, ich atme schwer, bin auch verwirrt. 4 Kellnerinnen um mich herum, ich erinnere mich an Lilly am Telefon. Die Kellerinne können sich mein KOmmen nicht erklären. Ich habe das Gefühl, sie bezeichnen mich als irre. Auch ich bin selber verwirrt, durch die Sprünge der Örtlichkeiten, kanns mir nich recht erkärfen. ich spreche nebenbei mit Lilly, sie sagt:ähnlich wie bei dir, gesunder Sextrieb,... Mich stört es, dass die Kellnerinnen neben mir stehen. Ich sage: Ich möchte jetzt meine Ruhe.Sie sind direkt weg" Cut (ich erwache mit einem sehr intensiven Gefühl)
Besonders, das doppelte Erwachen und die Konstanz des Telefonats im Traum sind starke Eindrücke. Auch, dass ich beim Einlaufen ins Kaffee das Hemd überziehen, das aber nass ist. Schon beim Einlaufen verstehe ich, ist doch klar ich komme ja gerade aus dem Wasser. [Bitte fragt falls Momente unklar sind.]

Hat jemand eine Idee zu diesem Traum. Was haltet ihr von den verschiedenen Ebenen im Traum, hat jemand schon mal so ähnliches gehabt?
Ich bin nachts 3:39 aufgewacht und war direkt hellwach. hab den Traum direkt aufgeschrieben. Vom Gefühl dachte ich, gleich geht meine Zimmertür auf.... es war so ein bedrohlicher Beigeschmack in meinem Gemüt.

Danke für Antworten

SaPietri


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: