logo


Beiträge: 0
(gesamt: 3)

Jetzt online
1 Benutzer
5 gesamt
Sokratenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Sokraten Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki)
re[5]: Spatial turn - Wende ins Raumzeitalter
naurmel * schrieb am 25. Mai 2011 um 20:56 Uhr (921x gelesen):

Wir arbeiten doch alle hier daran, dass sich etwas ändert, oder?

In meinem Umfeld tut sich in der Richtung viel. Wir werden immer freundlicher zu anderen Menschen und zu Tieren. Wir wollen unser Habitat schützen und nicht mehr ausplündern. Wir sparen Strom und Energie, wir heizen nicht mehr aus dem Fenster raus.

Unsere Kinder werden selbstbewusster erzogen. Zwang und Gewalt sind weitgehend thematisiert.

Unsere Politiker bekommen Angst vor dem "Wutbürger" und dem "Problemwähler". Und uns können sie nicht abknallen, sie müssen sich mit uns auseinandersetzen.

Das sind gute Zeichen. Eine Wende sehe ich nicht. Eine Wende, das bedeutet, die Richtung zu ändern. Im Moment wollen alle etwas anderes, aber nicht ganz anders, nur besser. Und das ist keine Wende.

Generell vermute ich, dass zu einer Umkehr oder einer neuen Zeit – einem neuen Zeitalter – der Zusammenbruch der alten Strukturen gehört. Das kann ich mir nur durch große und dramatische Ereignisse vorstellen. Damit meine ich große Naturkatastrophen oder etwas unerwartet seltsames.

Vielleicht erleben wir noch diesen Augenblick, wenn sich die Menschheit entschließt, eins zu werden mit dem Planeten. Verantwortung für sich und alle anderen zu übernehmen, jedoch ohne diktatorische Züge. Es wäre eine großartige Sache, ich wünsche mir das.

Also Hekla kann loslegen. Ich bin bereit.

zurück


Diskussionsverlauf: