logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
9 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Heilen: Reiki (wiki) OBE: Astralebenen (*)
re[8]: MSM - Methylsulfonylmethan
Pipilotta * schrieb am 16. Oktober 2014 um 0:21 Uhr (372x gelesen):

Hallo Dreamcatcher! :-)

Der Name ist lieb oder? Hat mir auch gleich gefallen als ich ihn das erste Mal wieder nach Jahren gehört hab.;-)
Zuerst möchte ich mich bei dir bedanken, dass du dir so viel Zeit für mich nimmst, ich weiß das sehr zu schätzen! Fragen hab ich sehr viele und irgendwie nach jedem Beitrag mehr! ;-) Wenns dir zu viel wird, dann sag es mir, aber ich bin jetzt mal so frei und nehm dein Angebot an (sag niemals einer Frau, dass sie dir Fragen stellen kann;-) ). Ich mach das jetzt auch mal bewusst hier, falls das jemanden nervt, bitte ebenso sagen und wenns nicht im richtigen Forum ist, vielleicht kann man das verschieben? Ich denk nur, möglicherweise interessiert es auch andere? Persönliche Details schreibe ich dir per PN wenn ich es hier nicht schreiben mag.

Ich wusste gar nicht, dass die esoterische Ecke so ein heißes Pflaster ist, ich hab sie bisher gemieden weil ich es als Hirngespinst oder als „nicht gesellschaftsfähig“ abgetan habe (aber dann heimlich den Voggenhuber lesen, ich weiß, du brauchst da jetzt nichts dazu sagen;-) ). Mir war nicht klar, was das für ein breites Gebiet ist, offen gesagt. Ich hab mir jetzt überhaupt erstmal den Leitartikel auf Wikipedia dazu angesehen und ich muss gestehen, da hab ich nicht schlecht gestaunt. Mein bisheriges Wissen zu dem Begriff war der vierte Satz „In der Umgangssprache hat „esoterisch“ häufig die Bedeutung von „irrational“ oder „versponnen“. „ So viel dazu!:-)

Jetzt, wo ich mich mal weiter vorwage, muss ich dem Begriff überhaupt erst wertfrei begegnen, also bei null beginnen. Ich möchte diese Türe aber öffnen und vorsichtig einen Blick hineinwerfen und wenns mir nicht gefällt, dann kann ich sie ja wieder schließen. Ist das richtig? Ich kann jederzeit wieder zurück oder? Ich brauch diese Gewissheit, dass mir nichts passieren kann, nicht, dass ich dann hier irgendetwas habe, dass ich nicht wegschicken bzw. ignorieren kann.:-)

Der Punkt mit der Heilung bei den luziden Träumen interessiert mich, ich hab das zwar schon gelesen aber was kann ich mir darunter vorstellen? Sprechen wir hier von physischen Schmerzen oder sind es psychische Themen die aufgearbeitet werden können? Und ist das eine verschwommene Grenze zwischen den luziden Träumen und Astralreisen? Ich hab das für zwei völlig unterschiedliche Themen gehalten.

Neugierige und liebe Grüße
Pipilotta:-)


zurück


Diskussionsverlauf: