logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
1 Benutzer
6 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Wie geht die Reise weiter?
Afrodite * schrieb am 13. März 2015 um 4:46 Uhr (591x gelesen):

Hallo Zusammen

In meinem Traum war ich auf einer Reise bzw. Wanderung. Der Startpunkt war weiter von meinem Wohnort entfernt und dort wurde mir eine Liste mit den Streckenpunkten ausgehändigt, die ich abgehen muss, damit ich zum Ziel komme. Zwischen den Streckenpunkten war teilweise eine größere Entfernung zurück zu legen. Bereits am Anfang sind die anderen schnell vor mir und verschwinden immer mehr aus meinem Sichtfeld, so dass ich irgendwann das Gefühl habe das Schlusslicht zu sein.

Jedenfalls gehe ich so meinen Weg und bin mir bewusst, dass ich zum zeitlich vereinbarten End-Treffpunkt da sein muss, wenn ich wieder nachhause kommen will.
Mitten in einer Stadt frage ich dann bei einer Frau nach, ob sie mir eine Wegbeschreibung bis zum nächsten Streckenpunkt geben kann. Wobei ich mir dabei ständig bewusst bin, dass ich die restliche Wegstrecke niemals in dieser Zeit schaffen werde. Ich habe noch ca. 2 Stunden um 8 KM zu überwinden. Anfangs will ich mein Ziel in der vorgegebenen Zeit zu Fuß schaffen, allerdings bin ich mir nicht wirklich sicher ob ich diese Strecke zu Fuß noch bewältige, da ich mir meiner Geheinschränkung (bin im realen Leben beim Gehen eingeschränkt) bewusst werde und solche Strecken nicht mehr durch Berg und Tal laufen kann.
So überlege ich, ob ich nicht ein Taxi nehmen soll, werde mir allerdings des hohen Fahrpreises bewusst und frage die Frau ob es auch Busse oder eine andere Möglichkeit gibt um rechtzeitig ans Ziel zu kommen. Dann kommt allerdings in mir der Gedanke auf, dass dies den anderen gegenüber nicht fair wäre und ich zudem dort dann viel zu früh ankomme. Als ich hier nach dem Zielpunkt schaue, stelle ich fest, dass dieser in Speyer ist.

Als ich aufwache und versuche den Traum nochmals Revue passieren zu lassen, bleibt bei mir der Eindruck, dass ich auf dieser restlichen Wegstrecke auf dem Wasser unterwegs wäre.
Habe eben noch nachgesehen, Speyer ist ca. 270 KM von meinem Wohnort entfernt, ist das jetzt bei diesem Traum relevant?

Kann mir jemand bitte beim Verstehen dieses Traumes helfen?
Würde mir sehr helfen, da sich bei mir gerade einiges tut und ich mir vorkomme als würde ich auf der Stelle stehen bzw. mein Bauchgefühl mir mitteilt, dass da wieder jemand bestimmtes auf Arbeit hinter meinem Rücken gegen mich agiert.

Vielen Dank fürs Lesen und besonderen Dank im Voraus für die Deutungshilfe.

Liebe Grüße
Afrodite


zurück


Diskussionsverlauf: