logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Handlesen: Die Kunst des Handlesens (*) Reiki: Reiki (wiki)
re[4]: Meine Geistererfahrung
wunderblume110202 * schrieb am 15. Februar 2010 um 8:43 Uhr (1342x gelesen):

Ich danke Dir für Deine Antwort! Ich möchte hier noch einmal festhalten, dass diese Erlebnisse nicht nur auf einen Wohnort bezogen sind. Und alles habe ich auch gar nicht aufgeführt. Mir wurde, das was Du auch geschrieben hast, auch ans Herz gelegt. Das sich die Wesen an mich wenden, um ins Licht geführt zu werden, dass dieses meine Aufgabe ist und das meine Tochter über wahnsinnige Energien verfügt, um Menschen damit zu helfen. Sie war zu diesem Zeitpunkt 7 und hätte zu dieser Zeit laut Aussage schon in Reiki eingeführt werden können.

Um das zu verdeutlichen. Wir sind vor ca. einem Jahr mit Bekannten in einen nahe gelegenen Mineralienladen, da meine Tochter Steine liebt. Dort konnte Sie jeden Stein benennen, den Sie in der Hand hielt, obwohl wir uns bis dahin nie damit beschäftigt hatten und lesen konnte Sie so gut wie noch gar nicht. Steht an den Steinen ja auch nicht dran:-)...

Wir 3 Erwachsenen haben uns alle fragend angesehen. Das war wirklich ein Gänsehautmoment anderer Art.

Das man sich und sein zu Hause lieben sollte, hat mir gezeigt, dass es im Haus auch ruhiger wurde, nach dem ich mein Büro, was ich nicht wirklich mochte, einfach von einem Moment auf den anderen tapezierte und herrichtete.

Alles was mir Kraft und das Gefühl von Sicherheit gibt, ist jetzt im Haus verteilt.

Und das, was sich seit Jahren an mich geheftet hatte und defenitiv nichts Gutes wahr, habe ich nicht mehr um mich. Nicht mehr am mir trifft wohl eher zu.

Um Weihnachten hat unserer Vermieter viele Bäume fällen lassen. Danach gab es einige Tage draußen wieder viel, ich nenne es mal, Bewegung. Da sich undere Geister in und auf Ihnen versteckt haben, waren Sie natürlich mit dieser Veränderung nicht einverstanden. Nachts gab es Schreie, wie ich Sie noch nie gehört habe und unser Haus wurde durchgeschüttelt, als würde ein Panzer daran vorbeifahren.

Erst als wir einige neue gepflanzt hatten, wurde es wieder "leise".

Ich bin wirklich froh hier ernst genommen und nicht als verrückt abgestempelt zu werden.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: