logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
4 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Selbsterdichtete Erwartung
Wink * schrieb am 13. Oktober 2011 um 16:52 Uhr (1518x gelesen):

1.
> erstens, warne ich nicht,

und was ist das:

> [...] die meisten es nicht kappieren das solche berichte nur eines im sinn haben, dein geld.

2.
Du hast hier einiges falsch verstanden, oder gezielt verdreht. Denn, wie kommst du auf die Idee dass in den zwei Artikeln irgendwas von Weltuntergang steht?

Da steht gleich am Anfang, dass:
[...] Es soll Wissen über zukünftige Katastrophen und andere schockierende Informationen sein.[...] (OK, statt 'sein' soll es 'liefern' stehen, sorry)

Also kein Wort von einem Weltuntergang. Der Filmemacher hat nur ausdrücklich Fragen zum Weltuntergang und 2012 verweigert.

'zukünftige Katastrophen' bedeutet für mich: Erdbeben, Überschwemmungen, verheerende Vulkanausbrüche, und die schon längst fällige Umpolung des Erdmagnetfeldes, sprich Polsprung. Das letzte Phänomen kann das ganze auslösen oder verstärken.

Es steht da vor allem nichts von einem Datum! Das hast du dir selber erdichtet.

Zum Thema Erdbeben fällt mir gleich San Francisco ein. Zu Vulkanausbrüchen die kanarische Insel La Palma, wo ein tiefer Spalt in dem Cumbre Vieja Berg auf der westlichen Seite, seit langem mit Sorge beobachtet wird. Es geht also nicht um die Insel El Hierro wo neulich hunderte kleine Erdbeben stattgefunden haben. Wenn der Berg sich spaltet, würde ein Tsunami entstehen, der außer seitlich Westeuropa zu treffen, nach 7-8 Stunden die Ostküste der USA erreichen wird.

Du kannst also dein 'Hurra' Beitrag, oder gleich mehrere Versionen davon, schon anfangen zu schreiben.
Für dich, wohlgemerkt. Denn die Artikel geben keinen Anlass dazu.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: