logo


Beiträge: 0
(gesamt: 2)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Humor: Humor (rubrik)
Laß dich nicht beeindrucken davon.
kristin schrieb am 11. August 2002 um 0:41 Uhr (435x gelesen):

Hallo Jess
ich bin mir nicht sicher, ob ich helfen kann, weil ändern und tun mußt du alles selber und ganz allein. Das hier ist nur ein Ratschlag aus meiner Sicht. Was du dann damit machst, liegt ganz bei dir.
Betrachte zuerst einmal das Ganze von einem neuen Standpunkt. Kein Geistwesen kann dir wirklich schaden, es sei denn, du läßt es zu. Es kann sich bemerkbar machen, weil du es eingeladen hast, und dann fängt es an, sich von deiner Angst zu nähren, und von der Energie, die sich in dir staut.
Es sieht aus meiner Sicht nicht so aus, wie wenn ein Geist um dich ist. Solche Dinge können auch passieren, wenn du überschüssige Energie entlädst, die du aus Angst aufgebaut hast und du dann die Grenze zwischen Illusion und richtigem Spuk nicht mehr erkennst. Alles, was um dich passiert, hat mit dir zu tun und deinen inneren Bedürfnissen zu lernen und wachsen. Es ist, wie wenn du in einen Spiegel schaust. Es gibt keine Ausnahmen und keine Entschuldigungen.
Ok check deswegen erst mal alles in Ruhe ab. Wie weit brauchst du solche Phänomene, um Aufmerksamkeit von anderen zu bekommen. Um abgelenkt zu sein von wichtigeren Dingen, die im Hintergrund warten. Wie weit brauchst du deine Furcht und die Illusion, daß etwas Wichtiges passiert. Schau ganz genau hin und sei ehrlich mit dir selbst. Es nützt nichts, wenn du dir was vormachst. Und dann dreh den Spieß um, sei entschlossen, sachlich und furchtlos und lass dich nicht fertigmachen. Nimm alles mit Humor und schau einfach nur zu. Die Phänomene werden dann von selbst aufhören. Manchmal spielst du ja auch mit dem Feuer und kriegst dann wirklich einen Schreck.
Alle Sensibilität und Offenheit gegenüber der Geisterwelt nützen dir sehr wenig, wenn du deinen eigenen Boden noch nicht gefunden hast und nicht sicher bist in dem, was du wirklich willst. Mit Geistern umzugehen erfordert innere Klarheit, Verantwortung und die Bereitschaft, auch die Furcht und all die eigennützigen Bedürfnisse nach Aufmerksamkeit und persönlicher Macht hinter sich zu lassen.
Du hast immer die Kontrolle. Wenn du möchtest, dann hör dir entspannende Musik vor dem Schlafengehen an oder zünde Räucherstäbchen an oder nimm ein Bad. Da gibt es so viel, was du tun kannst. Nimm Abstand von dem Sensationsgefühl und daß dir was besonderes passiert. Was deinen Freundinnen passiert ist, hat damit auch nichts zu tun. Schreib ein Tagebuch, wenn du willst, das ist immer gut. Nimm das Ganze als Chance, einfach nur über dich selbst hinauszuwachsen.
Das ist die eigentliche Herausforderung.


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: