logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Heilen: Reiki (wiki) Hexerei: Hexen-Ressort Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki)
Gott und Jesus haben nichts gegen Hexen od.dergl.
Sephrenia schrieb am 8. April 2002 um 14:21 Uhr (456x gelesen):

> > Liebe Gabi,
> > hast du noch immer nicht kapiert, dass wir deine Bekehrungsversuche zum kotzen finden? Außerdem hat sogar die Kirche erkannt, dass man Besessenheit nicht mit einem Vater unser los wird, der Vatikan hat für solche Fälle wenigstens gut ausgebildete Exorzisten, aber was hat deine Freikirche? Ein paar christliche Spinner, die noch nie mit der brutalen Realität einer Besessenheit konfrontiert wurden. Ich denke du solltest dich aus solchen Diskussionen heraus halten, damit kannst du selbst nach deinem Glauben nur eines erreichen, Verdammnis! Nächstenliebe heißt nicht, jedem Jesus aufzudrängen. Außerdem, was glaubst du eigentlich, unterscheidet dein Gebet zu Gott oder Jesus von Magie? Eigentlich arbeiten wir beide mit den selben Kräften, du bittest Gott oder Jesus und ich bitte die Göttin, aber wer sagt dir, dass Gott ein Mann ist, ebenso wenig glaube ich in meinem tiefsten Inneren, dass die Göttin weiblich ist, es ist ein Aspekt der Gottheit, die auch du anbetest. Was uns unterscheidet ist, ich weiß wovon ich rede und ich glaube keine 2000 Jahre alten Ammenmärchen.
> > Sorry, ich wollte nicht unhöflich klingen, eigentlich wünsche ich mir für dich genau das was du mir wünschst, nämlich, dass du die Erleuchtung findest.
> > Alles liebe
> > Blaze
> hallo, lieber Blaze, wir wünschen uns alle, die "Erleuchtung" zu finden.
> Erleuchtung hat mit Licht zu tun, meine Lutherbibel (Übersetzung aus dem Jahr 1545, allerdings in der Rechtschreibung von heute, aber eben nicht revidiert) sagt mir
> zur Erleuchtung braucht es Licht. Das Licht dieser Welt ist, na wer? Richtig Jesus
> Zudem, wieso Ammenmärchen
> Jesus hat gelebt und das Kreuz auf Golgatha gab es nicht? oder wie?

> Die Suche nach Erleuchtung hat jeder Mensch, komisch nicht?
> Wieso denn eigentlich? Scheint irgendwie "angeboren" zu sein, die Suche nach dem göttlichen
> Da fragt man sich, wieso denn das? Wozu soll das denn gut sein?
> Wenn es nicht Gott, der Allmächtige war, wer soll es denn dann in uns Mwenschen eingegeben haben?

> Wieso suchen überall die Menschen nach dem göttlichen?
> Das macht die Seele, weil die Seele weiß, daß es 1 Wahrheit gibt
> und diese Wahrheit ist, daß Jesus der Sohn Gottes ist
> Wie soll man nun aber die Wahrheit herausfinden?
> Die kath. K. rührt die Wahrheit und die Lüge zusammen zu einem Brei, die ev. läßt sich durch Ökumene mit hineinrühren
> Wo willst du Menschen finden, die auf die Schrift allein vertrauen, die mit Jesus Vergebung,durchs Leben gehen wollen? Ich hab sie nur in einer ev. freikirchichen Gemeinde gefunden. Es kann aber nur ein Mensch einen anderen zu Jesus führen, der selbst diesen Schritt zu Jesus hin getan hat. Wenn ich diese Menschen woanders gefunden hätte, dann würde ich darauf verweisen.
> und dadurch erst vor dem Vorhang des Heiligtum Gottes standen, dieser Vorhang zerriß bei der Kreuzigung Jesu,
> also erstmal stehen wir alle vor dem Vorhang und fangen an zu suchen, eingehen können wir seitdem Jesus Blut den Vorhang durchgetrennt hat (sein Opfer hatte diese aufsprengende, freisprengende Wirkung), so, wer sagt uns nun aber, daß wir durch diesen Vorhang gehen müssen
> das sagt uns die Bibel
> und das sagt uns der Heilige Geist - Gottes Geisteskraft -
> die Seele ist das Empfangsgerät für den Mittler, den Heiligen Geist, der von Gott kommt
> unsere Seele sagt uns schon, daß es stimmt, daß Jesus die Wahrheit selbst ist, der Weg selbst ist, und das ewige Leben selbst ist
> der Weg durch den Vorhang hin zu Gott, hin zu sämtlichen Verheißungen (feste Zusagen von Gott), geht nur mit Jesus
> und durch Jesus (weil er die Tat schaffte, es war sein Blut, ihm gebührt die Ehre , (es war deshalb das Blut des Sohnes Gottes, weil Gold und Silber und alle Schätze dieser Welt nicht ausreichten, um den Weg in den Himmel freizukaufen, deshalb ist in den Augen Gottes das allerhöchste bezahlt worden, mehr ging nicht)
> Dieser Vorhang zerriß wo? Als Jesus starb am Kreuz, da sehen wir die Verbindung, sein Blut bewirkte die Öffnung des Reiches Gottes
> also geh mit Jesus durch den Vorhang
> sprich mit ihm und sag ihm, daß du ihm dankst für sein Blut, das er dich damit in den Augen Gottes als untadelig dastehen läßt, laß dir alles, was dir einfällt von ihm - durch sein B l u t - vergeben.
> sonst gibts keinen Zutritt zu der Herrlichkeit, Größe Güte und Segnungen Gottes, amen

> Aber dieses ist eine gute Nachricht, eine gute Sache, (Evangelium heißt eine freudige Nachricht zu kriegen, so wie ich hab die Prüfung bestanden)
> und das ist das Evangelium von Jesus Christus, was so verschüttet wurde, das man es unter einem Berg von Aussagen hervorkramen muß
> aber der Glanz des Evangeliums ist sofort da, wenn du es einmal als wertvoll und gute Nachricht ansehen konntest, ein Abglanz der Herrlichkeit, der ewigen

> lieben gruß
> danke für die Entschuldigung, fand ich nett, aber bitte jetzt nicht gleich wieder loslegen (obwohl, es ist eine gute Übung für mich, nämlich im vergebet einander, uff)
> er ist für jeden einzelnen zuständig, es geht von Angesicht zu Angesicht, er und du,
> gabi

ganz im Gegenteil!Für mich war Jesus Christus ein Heiler.
Die Bibel ist in den letzten 2000 Jahren so oft umgeschrieben worden,das es nicht stimmen kann .Das wäre total Unlogisch!Was da alles steht da kriegt man einen dicken Hals.Die Katoliken haben dieses Büchlein doch nur dazu benutzt um ihre Schäfchen gefügig zu machen.Kein Wunder das die Menschen zum Christentum wechelten,weil sie schiss hatten in die Hölle zu kommen.

Gruß Sephrenia

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: