logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Hexerei: Hexen-Ressort
Re: ... psycho Drogen. ...!
Anna B. schrieb am 17. April 2002 um 22:53 Uhr (433x gelesen):

> > Und Menschen die labil sind werden auch von einem (bischen) schon abhängig weil irgendwann reicht "ein bischen" nicht mehr aus, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Ja, wenn man die Drogen nur nimmt, um aus der Wirklichkeit zu entfliehen, dann sind sie nicht empfehlenswert. Aber wenn man sie nimmt, um hinterher (oder sogar während der Einnahme) besser in der Realität zurechtzukommen, dann können sie helfen... Bewusst und wohldosiert genommen ist LSD ein Gottesgeschenk! Besser als Valium und Tranquilizer und Alkohol u.v.a was sehr viele Menschen ständig nehmen!

> Abhängig wird man von LSD gewiss nicht.
> Dosissteigerungen sind dennoch nötig, wiederholt man es innerhalb kurzer Zeit.

Kommt drauf an...man muss die Dosis nicht steigern. Ich habe sogar auf LSD studiert, Klavier gespielt...u.a.

> labile Menschen sollten dennoch ganz die Finger davon lassen, LSD,etc ist ein starke psychische Substanz, sie kann latente Psychosen auslösen, was wirklich nicht zu unterschätzen ist !

Das stimmt. Dann muss man aber zuviel genommen haben. Aber wer sich für labil hält, soll es lassen.

>
> Anderseits können einem solche Substanzen auch weiterhelfen sich spirituell zu entwickeln, wichtig ist ein gesundes Ego zu besitzen, stark zu sein, sich ausführlichst informiert hat worauf man sich einlässt, und natürlich das Richte Set und Setting. Es ist eine Psychodroge.

Na also! - Diese pure Angstmacherei ist doch total verstaubt! Gerade Hexen müssten sich doch mit Kräutern und (natürlichen) Drogen befassen und auskennen.

> Stan Grof hat den seriösen Umgang damit in seinen Büchern beschrieben ,allerdings ist er mit der Zeit auch davon abgekommen und zu Atem/Musik-techniken übergegangen (~~rebirthing)


Ich nehme ja auch keine mehr. Aber ich würde nicht generell davon abraten!

LG
Anna



zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: