logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Engel: Engel Engel: Budaliget (wiki)
re: die frage und vorstellung von der wahrheit
void * schrieb am 9. September 2008 um 7:29 Uhr (693x gelesen):

Du hast wohl 2-3 ernste Fragen, die Du schon seit Kindheitstagen mit Dir herumträgst; aber jetzt bist Du erwachsen und Du brauchst die alten Antwortmethoden nicht zu benutzen. Auch würde ich Deine Fragen anders stellen. Viele Menschen kommen über philosophieren oder logische Schlüsse zu Antworten, ob die Antworten zu einer inneren Ruhe & Befriedigung führen, ist eine Sache des Temperaments. Es ist aber offensichtlich, dass Du eine (Art) körperliche Antwort erfahren mußt.

- Was ist der Sinn des Lebens? - Du fragst für 6 Mrd, da brauchst du gute "Werkzeuge". Vielleicht ist es hilfreich zu Fragen: was ist für MICH der der Sinn des Lebens? Was ist für mich Leben?

> und irgendwie finde ich den gedanken auch irgendwie grsuelig oder fast schon abartig dass die seelen toter menschen über uns wachen oder dass es irgendwelche engel gibt, die um uns rum sind. ich möchte nicht ständig beobachtet werden. ich hätte keine lust dauernd das gefühl zu haben dass da was um mich rumschwirrt und immer irgendwer oder irgendwas um mich rum ist. viele finden diese gedanken beruhigend, aber jetzt mal unfein ausgedrückt; ich möchte nicht dass meine tote oma mir beim kacken zuguckt! mag sein, dass wenn es eine höhere welt gibt, dass das dort alles egal ist, aber hier in dieser welt ist es mir nicht egal und ich will hier meine ruhe haben.

Es sind ja keineswegs alle dieser Ansicht. Wenn ich Nachkommen hätte und es ein Leben nach dem Tod gibt, dann hätte ich ganz sicher was anderes zu tun, als auf den Tod meiner Kinder zu warten und sie auf Tritt und Schritt zu begaffen. Es wird ganz sicher Familien geben, in denen man sowas erlebt, aber keineswegs werden alle das so handhaben.

Dein Problem ist, dass Du dezeit nicht willens bist die Fragen wirklich selbst zu beantworten. MaW: zu jeder Frage brauchst du eine Hilfsfrage: Wie kann ich eine Antwort bekommen?

Thomas

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: