logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
8 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki)
Warnung : gehirnnutzung ist Vorrausgesetzt
LiquidGE * schrieb am 14. Januar 2009 um 13:47 Uhr (812x gelesen):

oOBE = out Of Body Experience
(Ausserkörperliche Erfahrung)

Wenn du behauptest die Erfahrung existiert nicht, dann ist das sofort falsch wenn auch nur eine einzige Person diese Erfahrung macht. Wir sprechen hier von oOB Erfahrungen, und die habe ich schon erlebt, folglich existiert oOBE

QED
---------------------------------------
Gehirn darf nun ausgeschaltet werden.

Wo hat der Rumflieger nun den Fehler gemacht ? Ganz klar, er war zu unpräziese.

Rumflieger, du meinst natürlich etwas in der Art wie: "OBE gibt es, nur gibt es keine Seele die dabei den Körper verlässt."

oder

"Bei einer OBE verlässt gar nichts den Körper und es findet alles im eigenen Kopf statt."

Das wäre eine Basis auf der man diskutieren kann, aber die Existenz des Erlebnisses abzustreiten ist unfug.

Nun stelle man sich vor der Weihnachtsmann sei eine Person die Erkenntnisse verschenkt. Und jedes Jahr setzen sich tausende von Leuten unter den Erkenntnissbaum, den sie mit Lichtern und sonstigem Schmuck geschmückt haben, und sinnen über ihr Leben und neue Erkenntnisse....
Eines Tages sitzt jemand unter dem Baum und es wird ihm klar, der Weihnachtsmann ist gar nich existent. Ihn gibt es gar nicht. Was machen wir nun mit all den Erfahrungen und Erkenntnissen, die scheinbar aus dem Nichts kamen, da es den Weihnachtsmann ja nicht gibt... wie konnte es sein ...wer brachte denn nun in wirklichkeit diese ganzen Erkenntnnisse ?

Ob etwas existiert oder nicht ist gar nicht so entscheidend, wichtig ist wozu es führt und wozu es dich befähigt.

Ich habe vor jedem respekt, der sich hinsetzt und sagt "ich möchte an den Weihnachtsmann glauben, er existerit." Das ist kein Spinner sondern jemand der in Eigenverantwortung sein Leben gestaltet.... das können die wenigsten.

Viele glauben zu leben, aber eigentlich werden sie gelebt.
Verantwortung für die eigene Welt zu übernehmen tun die wenigsten, denn es gibt einen Ruf zu verlieren.

Soviel von den Spielen mit den Illusionen.

Liebe Grüsse
LGE

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: