logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Guru: Der Guru
Warum OBEs oft aus unserer Fantasie entspringen
Soul schrieb am 4. Februar 2009 um 11:23 Uhr (1170x gelesen):

Hallo,
ich habe eine wirklich interessante und glaubwürdige These kennengelernt.
In dem dritten Buch von dem Author Markides, "Feuer des Herzens" wird folgendes von einem "Meister" der Spiritualität beschrieben.

Er sagt das die meisten Menschen die anfangen ihren zweiten Körper zu benutzen (OBE) immer erst in ihrer eigenen Phantasiewelt landen. Sie sind nicht wirklich "außerhalb" ihres Körpers und können eine objektive Realität kennenlernen.
Sie reisen vorerst durch ihre Fantasie an Orte und in Situationen.
Das ist so weil ih zweiter Körper noch nicht entwickelt ist.
Bei den meisten Menschen ist dieser zweite Körper eine Art klumpen ums Herz. Man muss ihn so weit "vervollkommnen" und ausbilden das er die Form des physischen Körpers annimmt, erst DANN kann man objektive Realitäten wahrnehmen.

Das würde erklären warum die meisten sich immer so schwer tun zwischen der unterscheidung OBE + Luzider Traum.
Denn die meisten Anfänge mit dem zweiten Körper sind Phantasiereisen, erst später erlangt man die Fähigkeit in objektive Welten zu reisen.

Interessant und hilfreich?

Liebe Grüsse,
Soul

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: