logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
4 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Test: Regeln für Experimente (wiki)
Re: Wegen Adam und Eva
/// schrieb am 10. August 2002 um 10:39 Uhr (444x gelesen):

Hallo
dein Versuch Adam und Eva und den Baum der Erkenntnis zu interpretieren ist zwar ganz nett, aber nicht gründlich durchdacht und scheint wohl mehr dazuzudienen diese Geschichte zu widerlegen.
Ich bin zwar kein Christ, aber ich habe mich mit der Bibel sehr gründlich auseinandergesetzt. Was uns wohl allen klar ist, ist die Tatsache, daß deren Geschichten meist nur symbolisch zu verstehen sind.
Der Apfel steht von alterher für die Weiblichkeit und die Liebe, die Schlange für und immer wiederkehrende Verwandlung und somit für fortschreitende Erneuerung
Es geht im sogenannten Sündenfall nicht darum, den schwachen Menschen erst zu verführen und dann zu verurteilen. Es geht darum, daß die Beiden vom Baum der Erkenntnis gegessen haben und dadurch ihre geistige Unschuld, die Reinheit ihrer Gedanken verloren haben, was sich aus nachfolgendem Satz erkennen läßt: " und sie erkannten, daß sie nackt waren". Somit wurde das Bewußtsein des Menschen durch zweifelndes Hinterfragen erweitert (sollte Gott wirklich gemeint haben.....?)
Die Schlange säte die Zweifel und die Frau zeigte sich dafür aufgeschlossen, sie war eher als der Mann geneigt Hintergründe zu erfragen. Adam und Eva stehen in dieser Geschichte für die Polaritäten unseres irdischen Aufbaues. Dadurch daß die beiden ihre angestammten Positionen verliesen wurden sie mit der Widersprüchlichkeit des Lebens konfrontiert. Sie empfanden plötzlich Scham, verspürten Kälte usw. Sie entsprechen somit den Punkten 1+2 aus dem dann die 3 entstand und somit die fortlaufende Evolution des Bewußtseins.
Du siehst also, so einfach wie du denkst sind die biblischen Gleichnisse nicht zu deuten und solange du diese Bildsprache noch mit deinem Kinderglauben betrachtest wirst du keinen bewußtseinsmässigen Gewinn davontragen.
Alles was hier auf der Erde existiert verkörpert auf irgendeine Weise die Idee die dahintersteht und deren Geheimnis wird sich erst lösen, wenn man das "Für" zu verstehen sucht und nicht seine Energie im "Dagegensein", vergeudet.
mfg. "///"


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: