logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Heilen: Reiki (wiki) Hexerei: Hexen-Ressort Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki) Test: Regeln für Experimente (wiki)
Re: Voodoo
Blaze schrieb am 13. April 2002 um 3:32 Uhr (397x gelesen):

Hallo Osindra,
Voodoo als Religion basiert auf dem Glauben an ganze Hundertschaften von Göttern. Die meisten Anhänger des Voodoo suchen sich nur einige dieser Götter aus, die sie verehren. Ich denke, die Religion ist so kompliziert, dass man sie nur wirklich verstehen kann, wenn man hinein geboren wurde. Was ich davon halte? Naja, ich glaube nicht daran, sagt das nicht alles?
Die Voodoo-Magie hat einen anderen Charakter, da spielen auch Einflüsse aus dem Schamanismus mit hinein. Das mit den Zombies ist ein recht fauler Zauber, der Voodoo-Priester flößt seinem Opfer ein pflanzliches Nervengift ein, aber es beweißt, dass Voodoo-Magie und Hexerei sehr nahe beieinander liegen, da auch Kräuterkunde und damit Heilung eine wichtige Rolle spielen. Ich glaube es war Erichsen, der davon sprach, dass ein magischer Angriff mit Voodoo nicht auf Dauer abgewehrt werden kann. Das ist nicht ganz richtig, denn Voodoo-Magie hat diesbezüglich seine eigenen Gesetze. Ich kann es nicht mit den richtigen Fachbegriffen des Voodoo erklären und vermutlich würdest du es dann auch noch weniger verstehen, also versuch ich es mal aus meiner Warte. Die magische Wirkung wird von einer der Gottheiten erbeten, ich betrachte diese Gottheiten jetzt mal als Dämonen. Der Dämon soll das Opfer angreifen, da er dies immer wieder tun kann, ist ein wirksamer Schutz eigentlich nur möglich, wenn das Opfer oder jemand, der ihm helfen möchte ebenfalls eine Gottheit anruft und um deren Schutz bittet. Somit kann man den Schutz als Kampf zwischen den Dämonen betrachten, wobei einer, der stärkere Gott oder Dämon als Sieger über den anderen hervor geht und dann weiter seine Angriffe startet. Dabei spielt dann auch wieder die Religion mit hinein, denn dem Glauben nach wird ein Gott den man fortwärend geehrt hat, sich mehr für einen einsetzen, als ein Gott, der keine Verehrung abbekam. Aus meiner Sichtweise betrachtet liegt also der Schluss nahe, dass auch ohne einen Angriff, dem Dämon Energie geschenkt wird, damit dieser im Falle eines Angriffs stärker ist.
Sind jetzt alle Klarheiten beseitigt? Was ich davon halte? Warum einfach wenn es auch kompliziert geht? Ich hab damit schon rumexperimentiert, aber da bekommst du irgendwann einen Hau im Kopf. Im übrigen ist auch sehr viel Show dabei.
ciao
Blaze

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: