logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Re: Mond am Tag der Geburt
Rhiannon schrieb am 15. Mai 2002 um 15:54 Uhr (421x gelesen):

> Noch einfacher ist es, falls Du dem Link folgst und all jene persönlichen Daten eingibst, die Dir bekannt sind.
> Da dir anscheindend die Uhrzeit unbekannt zu sein scheint ( auch in deiner Geburtsurkunde nachgesehen ?? da steht die Zeit meist drin..), gibst Du als erste Zeit z.b. 0.01 Uhr ein und schaust wo der Mond bei jener Zeit stand. Dann machst Du es nochmal, doch nun mit 23.59 Uhr. Schon kannst Du in etwa einordnen, in welchen Quadranten sich der Mond tummelte.

> Falls die Zeit gar nicht rauszukriegen ist( Deine Mom wird doch zumindest eine etwaige Vorstellung von Morgens, mittags oder abends haben oder? ), kann man dies von einem guten Astrologen im Abgleich mit wichtigen Ereignissen aus deinem Leben bestimmen lassen ( heißt Geburtszeitkorrektur und macht man meist sowieso) oder magisch durch Blick in die Akascha, was allerdings nicht besonders viele können. Es mag sein, daß Dir die werte Anath auch hier einen Tipp geben könnte ..

> Grüsse
> Nevyn

Das ist ja echt klasse: gerade heute hab' ich im Netz genau danach gesucht, was man im Link erfährt. Ich hab mir nämlich mal ein Geburtshoroskop erstellen lassen mit schriftlichen Erklärungen. Konnte allerdings nicht viel mit anfangen, erst als ich die persönlichen Erlärungen einer Astrologin hörte, die eins für meine Freundin erstellt hat. Und da hab ich doch meins nicht mehr gefunden! Das hat mich gefuchst! Aber durch den Link hab' ich's ja wieder und konnte was mit anfangen! Na, ich glaub' ja nicht an Zufälle!


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: