logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki)
re: Was ich heute erlebte
rlx * schrieb am 17. Februar 2008 um 20:18 Uhr (831x gelesen):

In deinem Beitrag entdecke ich eine Gemeinsamkeit mit einer Erfahrung von mir, wo die andere Person, die man auffordert ins Licht zu gehen stattdesen zu mir(dir) geht. Vielleicht ist dieses Licht unser eigenes "Bewußtseinslicht"?

-----------------

[...]
Dann sah ich so eine Art farbiger Draht aus dem Boden im flachen Winkel zum Himmel aufsteigen und flog an diesem Draht entlang. Als ich ziemlich hoch war entschied ich mich im Steilflug zum Sportplatz hinunterzufliegen, nah am Boden zu gleiten und dann wieder nach oben. Das tat ich, aber es wurde zu dieser Zeit sehr dunkel als ob ich einen Ebenenwechsel vollzogen habe und ich konnte kaum was sehen. Als ich wieder aufstieg sah ich vor mir viele Krähen fliegen. Zwei davon setzten sich mir auf die Füße. Als ich sie in die Luft warf verwandelten sie sich in Menschen(?).

Plötzlich Stand ich irgendwo im Halbdunkel. Einige Meter entfernt saß auf dem Boden eine Frau(ca. 50 Jahre alt). In der Luft drehte sich ein großer Windwirbel aus irgendwelchen schwarzen Flocken. Ich fragte die Frau, ob sie gestorben ist und sie antwortete mir , dass sie vor (niedrige Zahl) Monaten sich aufgehängt hat.
Ich dachte mir, dass sie nach dem Selbstmord hier „hängen geblieben“ ist und sagte ihr, sie soll ins Licht gehen. Dann wurde ich vom Wind zur Seite weggetragen und betrachtete die Frau nun aus ca. 20 Meter Entfernung immer noch regungslos weitersitzen. Ich wusste nicht, ob sie mich verstanden hat und wollte ihr helfen. Mit einer Kraftanstrengung versetzte ich mich durch den Wind wieder zu ihr und versuchte ihr wieder begreiflich zu machen, dass sie ins Licht gehen sollte, konnte aber in diesem Moment nicht sprechen(wie schon oft in einer OBE) und nur in Gedanken die Wörter aussprechen. Dann sah ich über uns ein schwaches gelbes Licht, wie von einer Glühbirne. Danach konnte ich auch wieder sprechen und sagte zu ihr: „Du musst ins Licht gehen!“. Sie zeigte auf dieses kleine Licht, aber ich verneinte und sagte, sie muß ins Große Licht gehen. Anschließend fiel von oben eine Säule aus weißem, leicht bläulichen Licht. Ich schrie; „Ja, gehe in dieses Licht!“ und machte eine auffordernde Bewegung, wie nach oben steigen. Sie aber beachtete das Licht gar nicht sondern sprang mich an. Ich fiel auf den Boden und sie saß auf mir. Ich wiederholte wieder, dass sie ins Licht gehen soll, aber sie reagierte nicht und starrte mich mit einem gierigen Blick an. Dann stieß ich sie von mir in Richtung der Lichtsäule ab und bin aufgewacht.


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: