logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Handlesen: Die Kunst des Handlesens (*) Satan: Satanismus Satan: Astralvampir (wiki)
Was ich heute erlebte
Chris schrieb am 14. Februar 2008 um 20:01 Uhr (1058x gelesen):

ich erlebte heute mehrere reisen in die andere welt.
ich wurde mal wieder gewarnt dass ich da nicht hin soll.ich glaube ich kann auch mit toten komunizieren. ich habe meine ur großmutter gerufen (ich brauch die leute nur rufen, und sie sind da - egal ob lebend oder tot) und sie hat mich förmlich angebrüllt, dass ich da bleiben soll wo das leben ist, im reich der sonne oder so. ka was sie gemeint hat mit dem der sonne, aber es verwirrt mich.
ich sah ein abscheuliches wesen das sich als satan ausgab. ich hab gesagt dass ich keine angst habe weil ich von gott beschützt werde. da meinte dieses langhaarige etwas das wie verbrannt aussah "weisst du, ich liebe den herrn sehr".dann weiss ich nix mehr.
ich bin irgendwo rum gelaufen...es war nachts und dunkel, klarer himmel. es fiel mir auf das der himmel rötlich war am horizont, und zwar an 2 stellen, aber nicht im westen. als ob die sonnen dort wo ich war, an einem anderen ort unter gingen.
das eindruckstvollste erlebnis hatte ich eben.
ich fühlte wieder diese schwingungen wärend ich schlief und konnte mich nicht bewegen.ich wollte auch nicht raus aus meinen körper, weil ich ja gewarnt wurde. ich sah nur die decke vor meinem gesicht und spürte das irgendwer im raum ist. ich habe gefragt wer dort ist, und eine weibliche stimme sagte irgend etwas. ich konnte diese stimme aus der richtung hören, wo mein sofa steht, also direkt neben dem bett. ich hatte keine angst, ich wusste ja bescheit. ich habe zu dem etwas gesagt "nehm meine hand" (warum weiss ich nicht, sicher weil ich spürte sie braucht hilfe). ich streckte also meine hand unter der bett decke aus und eine hand ergriff die meine. es war eine sehr kleine, wie die eines kindes. ich war total klar und habe ihr zu verstehen gegeben, das sie vielleicht tot ist und hier nicht bleiben kann. sie erwiderte mit den worten ( "ach quatsch" ). ich hab sie gefragt wer sie ist und woher sie kommt, was ich nicht verstand. dann fragte ich sie instinktiv ob sie denn ein licht gesehen hätte, und sie meinte ja. es war eine komische stimme und total verzerrt und voller echo, aber weiblich. ich hab zu ihr gesagt wenn sie nach hause will, dann muss sie in dieses licht gehen.
jetzt geschah etwas für mich sehr unverständiges. ich konnte spüren wie sie auf mich zu kam, sah ihren schatten auf meiner decke, und dann.....ging sie in mich rein. dieses gefühl war so unbeschreibblich. ich habe zu ihr gesagt sie muss ins licht gehen, und sie tauchte praktisch in mich ein. dann wurde ich wach und war voller energie!

das wollte ich euch mitteilen!

alles liebe

chris

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: