logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
re: Das - Ich und die Summe dessen
somnium... schrieb am 6. Juni 2008 um 0:07 Uhr (670x gelesen):

>Leute mit Psychosen ähneln sehr stark solchen armen Seelen die sich in ihrem Jenseits festgefahren haben.
Der Geist ist blockiert und ist auf ein bestimmtes Thema fixiert..

Ich bin vorsichtig mit solchen Worten wie Psychose oder Schizophrenie, sie werden auf zuviele verschiedene Erfahrungen angewendet, oft ohne das man sich im Geringsten in die Erfahrung hineinversetzen kann, die diese Menschen machen und die Strategien die sie daraus entwickelt haben. Deinen Beschreibungen nach, lässt sich für mich fast garnichts sagen. All diese Auffälligkeiten können auf verschiedene Weisen erlebt werden.

Ein Freund erzählte mir mal einen klaren Traum, der eine Art von sich-Festfahren mE sehr gut darstellte, bzw. auch die Furcht davor, sich festzufahren. Er konnte jede Ritze und Spalte eindringen, in jede "Nische", in jede Microwelt. Er konnte zB unter einem Pilz leben, ähnlich wie die Schlümpfe das im Comic tun. Und er sagte, als er wiedermal in so eine Ritze drang und in einer solchen andersartigen Mini-Nische war, bemerkte er wie sich sein BW-Modi zum "gewohnten TagesBW/Ich" hin änderte und das er in diesem Normal-Modi nicht mehr durch diese Spalte passte und hinauskam und so in der Nische quasi-gefangen war. Er musste sozusagen erst wieder in einen anderen "Aggregatzustand" wechseln um raus und weiterzukommen.

Zum Rest des Themas könnte ich schon einiges aus eigener Erfahrung schreiben und würde damit aber wahrscheinlich garnichts sagen oder den Punkt verfehlen. Wenn Du interesse hast, mach ich das die Tage, ansonsten lass ich es dabei, denn das ist schon ziemlich persönlich und nicht unbedingt auch auf deinen Freund zutreffend, auch was die Frage- und Hilfestellungen betrifft.

Zum "Ich" gibts ja soviele Abhandlungen und Modelle, das die Autoren-namen auf den Buch-Umschlägen schon beinahe überflüssig werden. Es genügte wenn "ICH - Tausend schöne und unschöne Theorien über mich - Part 1-XY" draufstehn würde. :)

gruss,
somnium




zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: