logo


Beiträge: 0
(gesamt: 1)

Jetzt online
0 Benutzer
4 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
re[5]: Atmung
Uru * schrieb am 10. Oktober um 18:32 Uhr (87x gelesen):

> WIe genau machst du deine OBE wenn nicht über die schlafparalyse ?
>
> Ich schaffe es einfach nicht automatisch zu atmen, ich lege mich hin, atme bewusst und versuche in die SP zu kommen.
> Entweder ich schlafe ein oder bekomme keine luft mehr.

Meine Methode:
- Gegen das Einschlafen hilft aufrecht sitzen, wobei der Kopf und Nacken gestützt sein kann. Wenn du unbedingt auf dem Rücken liegen willst, drehe den Kopf zu Seite auf ein Kissen (oder nimm die Zunge an den Gaumen (schwer)), das vermindert deutlich die Gefahr des Schnarchens mit Atemaussetzern.
- Um die SP habe ich mich nie gekümmert. Ich zähle einen Countdown und bei jeder Zahl atme ich langsam aus. Das Rückwärtszählen hält den Geist fokussiert, was ich leichter finde als sich auf eine Körperregion zu konzentrieren.
- So lange Du keine Atemnot hast, würde ich mir keine Sorgen um das "Nicht-Atmen" machen, denn der Mensch kann schon ziemlich langsam atmen. Und diese Erfahrung kann zu Anfang beunruhigend wirken.
- Durch das Ausatmen entsteht bei mir ein tiefe Losgelöstheit. Verstärker dafür können sein: Schulter senken, kurzes Zehen wackeln usw.


Gruß Uru

zurück


Diskussionsverlauf: