logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
1 Benutzer
3 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki)
re: Vorstellung von Parallelwelten kritisch hinterfragt
Uru * schrieb am 23. Oktober 2016 um 10:43 Uhr (195x gelesen):

Hallo!

Es gefällt mir, dass mal wieder jemand ein paar Gedanken aufschreibt!

Begrifflichkeiten wie Parallelwelt, Kopie vieler Individuen bzw. unseres Unviversums haben für mich eine gewisse Versuchung in sich. Und Du scheinst das auch schon anzudeuten. Denn vermutlich ist da niemand, der etwas kopiert hat. Aber für den Fall dass unser Universum durch den Zusammenstoß von einem Superstring entstanden ist, so ist es gut vorstellbar, dass diese noch mal und/oder anderswo zusammenstoßen und die jetzt entstandenen Welten ähnlich sind, weil die Ursache "ähnliche" ist.

Den Begriff Superstring habe ich jetzt nur eingeführt um ein Bildnis von Ähnlichkeit zu erzeugen.

Das ganze ist deutlich mehr als eine sprachliche Angelegenheit. Es hat damit zu tun, dass wir Menschen vermutlich nur Dinge wahrnehmen können, die irgendwie ähnlich zu uns sind. Sollte ein Universum aus völlig anderen Partikeln als unserem existieren, die nicht mit den Partikeln unseres Universums interagieren, können wir es wahrscheinlich nicht wahrnehmen. Mit Partikeln meine ich auch Astralwelten: unserem Bewußtsein sind gewisse Strukturen und Prozeße eigen, die eine Aktion mit der Astralwelt ermöglichen.

Gruß Uru

zurück


Diskussionsverlauf: