logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
10 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki)
re[3]: Die Quelle aller Energie
Qefx * schrieb am 9. März 2010 um 8:07 Uhr (1502x gelesen):

Wissenschaft ist der "ersatz" für, ich nenne es mal Magie.

Du kannst mit Magie, genau das selbe erreichen wie mit Wissenschaft, nur das der Weg zum Ergebnis wesentlich länger brauch. Denn dies muss erst Erforscht werden.

Nehmen wir an, mit Magie kann man Körperteile regenerieren. Dies kann man mit Wissenschaft auch. Nur das wir dazu erst in 50-100 Jahren dazu in der Lage sein werden.

Für mich ist Magie und Wissenschaft, nichts gegensätzliches. Beides "Funktioniert" und ist "legal". Es gibt kein Universelles gesetz das Magie oder Wissenschaft verbietet. Oder nur eins davon auf einem "Planeten" erlaubt.

Aber unsere Geschichte hat gezeigt, und zeigt es immer noch:

Es gibt zwei lager: Die einen verteufeln Wissenschaft, die anderen Magie. Was aber nicht stimmt. Magie oder Wissenschaft ist nicht "Böse" der Teufel oder gar Falsch.

Und das letzte ist was wir jetzt brauchen, ist eine "Auferstehung" der Magie oder der Beweis dessen.

Dies würde die Menschheit noch weiter spalten. Und diesen "Konflikt" zwischen Magie und Wissenschaft neu aufleben lassen. ( Der meiner Meinung nach ja nicht exestiert )

Also lassen wir lieber die "Magie" ruhen. Und die Menscheit den langen, qualvollen weg der Wissenschaft gehen.

Denn diesen Weg haben wir angefangen zu gehen. Und gut ding will weile haben :)

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: