logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
6 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Re: Nochmal Rückführung
Nevyn schrieb am 9. April 2002 um 16:33 Uhr (449x gelesen):

Wie Anath schon schrieb, gibt es das, was man als "Inneres Wissen" bezeichnen könnte, daß manchmal in Begleitung solch eines visionären Eindruckes auftaucht und uns sehr viele weitere Hinweise geben kann, die weit über den üblichen Informationsgehalt der visuellen oder taktilen Wahrnehmung hinausgehen kann.
Allerdings bedarf es schon ein wenig Übung und Klarsicht, um jene - sagen wir mal - "wahre innere Stimme", von der falschen zu unterscheiden.

Grundsätzlich gesehen, würde ich eine Seele ( womit wir bei der Frage WAS sich reinkarniert *g*), als meist sehr viel älter ansetzen, als die meisten dies von sich selber glauben mögen.
Trotzdem empfände ich die Antwort "Ich bin über 450.000 Jahre alt" schon als ein wenig irritierend ( vielleicht war es ja auch humorvoll gemeint *g*). Denn obgleich eine Seele durchaus einen zeitlichen Rahmen hier auf Erden abstecken kann, ist ihr Verhältnis zur Zeit doch von ganz anderer Qualität, als wir es hier auf Erden gewohnt sind.
Der Grund liegt einfach darin, daß schon auf der sog. astralen Ebene das Zeitempfinden gänzlich anders abläuft, als hier bei uns, sodaß Zeitvergleiche ( ausserhalb der physischen Ebene) schwierig bis unmöglich sind.

Historisch gesehen, ist natürlich eine irdische ( !! ) Existenz vor so langer Zeit - zumindest als zivilisierter Mensch - äußerst fragwürdig, allerdings gibt es ja esoterische Quellen, die in ähnlich grossen Zeiträumen von voratlantischen Zivilisationen berichten.
Falls dies also stimmen sollte, gehört diese Seele, zumindest was unsere gute alte Erde angeht, vermutlich zu den Erfahreneren :-)

Grüsse
Nevyn

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: