logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Heilerforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re: Aktuelles Thema : Organspende !
Wink * schrieb am 16. September 2012 um 23:22 Uhr (926x gelesen):

Hallo Anemone,

ich begrüße deine Frage, sie ist in der Tat aktuell.
Gedanken dazu mache ich mich schon seit Jahren, denn in der Vergangenheit gab es schon Diskussionen darüber in den Medien.

Meine Antwort ist NEIN. Mir wurde mein Körper zur Verfügung gestellt, um mein Leben hier durchzustehen. Dementsprechend ist er schon einigermaßen abgenutzt. Andere haben ihr eigenes Schicksal zu meistern. Falls sie kranke Körperteile haben, das haben sie vor der Geburt so gewollt. Mir graut vor der Vorstellung dass meine Körperteile in einem zwielichtigen Bonzen, reichen Finanzjongleur, oder noch schlimmer in einem Politiker, weiter arbeiten sollen. Die suggestiven Beispiele in der Medien, wie z.B. ein auf eine Niere etc. wartendes armes Mädchen ist doch eine üble Propaganda. Dagegen Meldungen dass die US-Drohnen schon wieder mehrere Zivilisten „versehentlich“ getötet haben, werden nur kalt erwähnt. Keine extra Sendebeiträge dazu. Alles normal...

Übrigens, egal wie ich mich entscheiden würde, das war schon vor meiner Geburt so vorgesehen (so denke ich). Es wäre eine Illusion zu glauben dass ich hier was zu entscheiden hätte. Auch gesellschaftlich gesehen ist das nur eine Scheindebatte. Es sieht im Moment so aus, als wir ohnehin in die Richtung eines totalen Überwachungsstaates steuern. In ein paar Jahren würde uns niemand fragen ob wir das wollen; wir werden einfach ausgenommen...

Persönlich würde ich mich auch keine Ersatzteile von anderen wünschen. Es wäre es für mich irgendwie eklig. Ich wäre nicht der Einzige; es gab mal auch ein Fall eines Chinesen der nach kurzer Zeit, auf den ihm nach einem Unfall eingepflanzten fremden Penis verzichtete. Es ekelte ihn einfach einen fremden, gebrauchten Teil zu nutzen. Es gibt auch ein Phänomen, dass in einigen Fällen unerklärlicherweise Teile der Persönlichkeit (Hobbys, Vorlieben) des Organspenders auf den Empfänger übertragen wurden.

Wenn für mich die einzige Alternative zum Sterben eine Organspende wäre, würde ich stattdessen gerne sterben. Die aktuelle gesellschaftliche, politische, Wirklichkeit ist ohnehin - ohne sich innerlich abzuschotten - für mich kaum zu ertragen.

Gruß


zurück


Diskussionsverlauf: