logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
Jenseitsforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
re[5]: nahtod idee.
Stephan1970 * schrieb am 14. April 2014 um 3:27 Uhr (825x gelesen):

hallo sigurd,

Ich habe mir mal die Videos angeschaut, die Kornkreise erst mal nicht, weil ich schon vor 3 Wochen mich mit kornkreise-forschung.de beschäftigt habe. Wird dann auch zu viel.

Zum Thema, dass Kinder sich an ein frühenden Leben erinnern.
Mit Sicherheit werden die Kinder etwas wahrnehmen,vor allen Dingen weil Kinder unbeschwerter sind(evtl auch sehr sensibel,die Spiritualität in den Genen liegt),dadurch offener evtl. auch mehr empfangen können,bis sie dann die Sache vergessen.
Jeder sollte mal selber in die Kindheit zurückdenken und mal überlegen,ob es mal Unregelmässigkeiten gab,etwas gespürt hat ,oder etwas nachgespielt hatte. Nach meinem Gefühl,finde ich das aber eher ein Kontakt aus einer niedrigeren "Bewusstseins-Ebene" bzw. Geister oder Seelenebene.Ich finde es etwas gefährlich,weil bei der Reinkarnation das Kind psychisch zu stark belastet wird bzw. die verletzte Seele Besitz ergreift(wegen dem vorherigen Leben und Tötungsdelikt). Das Kind soll sich ganz normal entwickeln, und als Erwachsener Mensch darüber nachdenken bzw. die spirituelle Tür erst dann öffnen,wenn der dazu bereit ist.(Ok man sieht ,ich bin christlich geprägt,Firmung, Kommunion usw.) In erster Linie soll es ja einen Beweis durch die Statistik liefern ,dass es ein Jenseits gibt und eine Seelenwelt. Man kann auch im erwachsenen Alter schauen, ob die eigene Seele eine Reinkarnation ist, zumindest Gedanken darüber machen und die Antworten kommen dann..

Die Untersuchung von Nahtoterfahrungen war auch interessant,obwohl ich es keinem wünsche in einer Nahtotsituation zu kommen. Jeder sollte eigentlich durch Lebenserfahrung eine Bewußtseinsprung erlangen,bzw. die Erleuchtung bekommen um sein Character und Wesen zu verbessern. Hat man die Hürde überwunden,kommen viele Lektionen und Prüfungen,man hat noch lange nicht Ruhe und muss an sich arbeiten, wie Lommel es beschrieben hat,z.B. Egozentrik,die Reflektion seines vorherigen Lebens, im Grunde erlangt man Weisheit.(wie sagen die Freimaurer,die Seele wird von einem Stein zum Diamanten geschliffen, rein und klar)
Aber jetzt habe ich so viel geschrieben, frage ich mal ander herum, Sigurd,welche Erfahrung hast du denn so im Leben gemacht?
Schau dir mal dieses Foto an, evtl. entdeckst du was: http://fc-foto.de/25324685

zurück


Diskussionsverlauf: