logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
Literaturforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Literaturresort Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Astrologie: Kasandra Tarot Astrologie: I Ching Horoskop: Das Horoskop (*) Horoskop: Keltisches Baumhoroskop Horoskop: Astrologische Forschung (hp)
re[2]: Der Kosmos in der Tora
AGSzabo * schrieb am 18. März 2012 um 15:17 Uhr (637x gelesen):

Liebe Petra,

gerne gerne ich auf Ihren Beitrag ein.

> habe gelesen, dass die Bibel im Ursprung aramäisch ist.

Das ist nicht richtig. Nur einzelne Passagen des alten Testaments waren in Aramäisch verfasst. Die Tora, also die ersten 5 Bücher, auf die ich mich beziehe, waren schon immer in hebräisch.

> So Ihre Berechnungen u. Recherchen stimmen, müßte doch wohl u.a. die gesammte, egal was man davon hält, Astrologie
( die "echte",nicht Computerausdruck, ect.)neu berechnet u. erstellt werden ? Oder ?

Meine Berechnungen sagen bisher nichts über die heutige wahrsagerische Astrologie aus. Ich persönlich lehne diese ab und verstehe meine Planetenzusammenhänge rein symbolisch.

> Was würde Jesus wohl über den jetzigen Eso-Mark der Sensationen halten ? Inkl. der weltlichen Kirche.

Ich denke diese Frage gehört nicht hierher. In meiner Arbeit betrachte ich Jesus eher mythologisch. Sollte es sich dabei um ein Geburtshoroskop von Jesus handeln? Ich weiß das nicht! Die Frage, welche zu stellen wäre, ist: welchen Einfluss hätte meine Entdeckung auf den heutigen Esomarkt und die weltliche Kirche?

> Herzliche Grüße, mit allen guten Wünschen, viel Freude u. Erfolg mit Ihrer Arbeit

danke,

liebe Grüße,
Andreas
---
Beitrag zuletzt bearbeitet: 18.3.2012 15:39

zurück


Diskussionsverlauf: