logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
18 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
Re: Realitätsdramen
Kithara schrieb am 8. August 2002 um 12:57 Uhr (493x gelesen):

> Glaubt ihr, daß der Zustand des "Todes" , vergleich mit unserem Schlafzustand ist ?
> Wenn ja..würde das aber heißen, daß wir uns an unser "jetziges" Leben nicht entsinnen könnten..was schade wäre...oder ?!
>
> gruß
> dan
Hallo Dan,
in div. Lektüre un d Büchern wird der Tod als "schlafähnlicher" Zustand abgetan - einen schlafenden kann man aber wecken...ich persönlich glaube, dass die Seele(Geist, das Ich) im Schlaf mit dem Körper mit eine Art "Band" verbunden ist, beim Sterben löst sich das Band, die "Seele" verlässt den Körper. Interessanterweise habe ich die Erfahrung (beim Arbeiten in einer Pathologischen Abteilung) dass der menschliche Körper vor dem Tod schwerer ist, als nach seinem Tod. Wirklich erklärbar ist es selten...vielleicht doch durch das Verschwinden der Seele?!?
Wenn die Theorie mit dem "Traumzustand" stimmen sollte, kann es schon möglich sein, sich daran zu erinnern - du erinnerst dich doch auch sicher an manche Träume???
LG
Kithara


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: