logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Engel: Engel Engel: Budaliget (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Satan: Satanismus Satan: Astralvampir (wiki)
Re: habe Kontakt zu Jesus, dann fliehen die unreinen Geister @gabi
Gabriel - (bin nicht gabi :-)) schrieb am 17. August 2002 um 1:26 Uhr (476x gelesen):

Hallo Mortis
> Warum müßte Gott angst haben, das jemand ihm nacheifert, wenn er damit auch die angebliche Güte und das Gute nachmachen will. Was hat ein so mächtiges Wesen wie ein Gott Angst vor weniger Mächtigen?
Hallo Mortis, Gott ist so heilig, dass es bei IHM im Himmel keine einzige Sünde geben kann. Gott machte Adam und Eva, er hatte gemeinschaft mit Ihnen. Ich kann mir vorstellen dass es dort in diesm Garten sehr schön war. Gott hatte Adam und Eva auch sehr lieb, schliesslich machte er Sie ja selbst. Gott hatte auch vor Adam und Eva keine Angst, denn er ist die mächtigste Instanz im All. Mit unserem Rationalem und begrenzten Verstand könnnen wir nicht richtig vorstellen wie heilig Gott ist. Als Adam und Eva dann schliesslich von dieser Frucht assen, hatten sie sich sogleich Gott versündigt. Obwohl Gott diese beiden über alles liebte, war er doch so konsequent (was wir Menschen ja nie sind) und er hatte sie aus dem Paradies verbannt. Er tat dies aber nicht ohne vorwarnung. Genau so geht es mit den Engeln. Die Engel haben einen freien Willen wie wir. Sie können entscheiden ob sie den Willen Gottes ausführen oder nicht, aber sie wissen auch die Konsequenzen. Nun gibt es Engel die den Widersacher Gottes nicht widerstehen konnten und somit sind sie gefallen. Sie wurden zu Dämonen. Als Christ ist es schön zu wissen dass es dort oben keine Streitsüchtige Wesen hat! Es ist ja auch schön, weil wir wissen das Gott selbst mit seinen Engeln konsequent ist. Somit wissen wir auch, dass wer JESUS hat, auf EWIG gerettet ist. Die Engel waren schon im Himmel doch sie versündigten sich doch, wir Menschen nicht, deshalb gibt uns JESUS ewiges Leben - falls wir wollen. Gott hat keine Angst, aber er ist konsequent und das ist gut, denn die Welt ist korrupt und inkonsequent - verlogen und verdorben, was gibt es schon gutes auf dieser Erde? Der Teufel hat alles schon verseucht, und doch gibt es einzelne Menschen die den Weg mit JESUS in den Himmel gehen.

> Aber wer hat die Bibel geschrieben?? Waren es nicht Menschen die genauso anfällig gegen Suggestionen waren wie wir heute sind?
Menschen haben die Bibel geschrieben durch den Geist Gottes. Die mehrzahl der Menschheit wollte nie etwas wissen von Gott, solche hat aber Gott auch nicht auserwählt um sein Wort niederzuschreiben. Es waren im vergleich zur ganzen Menschheit sehr sehr wenige! Es gibt heute ja auch Medium, die Dinge übermitteln, leider glauben viel zu viele Menschen an solche Mediume. Doch diese Medium erzählen nicht immer die Wahrheit, denn sie erhalten die Botschaften nicht von Gott sondern vom Lügenvater und dem Verwirrer dem Satan und seinen Dämonen. Doch genauso, hat Gott Menschen gebraucht um sein Wort für uns verständlich zu machen.
> > Christ sein bedeutet also keine Religion.
Da kann ich Gabi voll und ganz zustimmen und nur wer selber eine solche Beziehung zu JESUS hat, der weiss wovon wir reden. Ein Tiefer Friede liegt darauf, denn von uns aus können wir nichts tun um in den Himmel - dies gescha alles durch JESUS! Deshalb müssen wir nur glauben... JESUS macht den Rest
> Heißt es also, das ich, wenn ich Asklepios oder andere Götter anrufe mir zu helfen ich keine Religion habe?
Ich denke jeder Mensch der JESUS nicht hat, der macht sich so seine eigene Religion - Religion ist ja auch schwer zu defninieren. Deshalb auch diese Frage schwer zu verstehen...

> Auch ich weiß, das ich nur nach meinem Gewissen handle, aber ist Gut und Böse nich eine Sache der Auslegung?
Gott hat einem jedem Menschen ein Gewissen ins Herz gelegt. Dieses Gewissen treibt den Menschen auch dazu, nach dem Sinn des Lebens zu fragen. Gut und Böse wird von einem Menschen der JESUS nicht hat wirklich mehr oder weniger willkürlich und nach eigenem nutzen ausgelegt. Ein Mensch der JESUS nicht hat steht automatisch unter dem Einfluss dieser Welt. Die Welt aber ist dem Widersacher Gottes! Wer aber zu einem neuen Leben findet - JESUS, der bekommt von Ihm auch als gegenleistung seinen Geist geschenkt. Der Heilige Geist hilft den wahren (wiedergeborenen) Christen. Das Gewissen eines Christen wird Schritt für Schritt umgeformt. Dies ist etwas sehr schönes, den auch die Liebe JESU wird mehr und mehr ins Herz reingewachsen - gepflanzt. Deshalb auch dann der Friede - ein tiefer Friede zwischen Gott und meiner Seele... Schwer zu verstehen wenn man dieses Erlebnis noch nicht hatte.
> Warum müssen Fehler vergeben werden?? Kann man nicht lernen damit zu leben, oder daraus zu lernen?
Dies ist eine sehr gute Frage! Doch schon am Anfang der Bibel lernen wir Gott kennen. Ohne Blut gibt es keine Vergebung (dies verstehen die meisten falsch und verdrehen es zu negativem und verleumden somit die Bibel) Als Adam und Eva sündigten wussten sie noch nicht, dass sie dies wieder in Ordnung bringen können. Sie waren ausserhalb des Paradieses - sie begannen kleider aus Blättern zu machen - und da machte Gott etwas was sehr einen tiefen Sinn hat. Er nahm ein Tier und opferte es (Blut), damit die Sünde vor Ihm wieder gesühnt ist. Aus den Fellen der Tier machte er dann Kleider für Adam und Eva. Schon am Anfang musste Blut fliessen damit der Mensch vor Gott wieder rein ist. Deshalb musse auch das Blut JESU fliessen, sonst wäre er kein annehmabares Sühnopfer vor Gott!
Aber jetzt die Frage warum. Ich möchte eine gegenfrage Stellen, warum musst Du Bussgeld zahlen wenn du zu schnell fährst. Oder warum musst Du ins Gefängnis wenn du mordest? Würdest Du nicht auch finden dass es ungerecht wäre, wenn der eine tut und lässt was er will und der ander führt moralisch noch ein mehr oder weniger anständiges Leben? Wir können Froh sein, dass Gott selber die Gerechtigkeit ist.
> Möglich, ja ich weiß. Ich lebe auch schon ziemlich lange (ca. 3700 Jahre kommt aber nicht so darauf an) zum Glück in immer neuen Inkarnationen und zum Glück erinnere ich mich immer nur an Bruchteile. Ich glaube wenn ich volles Bewustsein über diese Zeit hätte wäre ich psychisch sehl labil, denn es wäre einfach zuviel. Aber auch so ist es manchmal schon anstrengent genug die Frage warum ich schon wieder alles neu lernen muß zu bestehen und nicht zu resignieren. Ich möchte nicht ewig leben...
Dies ist ein gutes Beispiel für die persönliche Religion die jeder Mensch sich irgendwie zurecht bastelt. Was wenn deine Erinnerungen, mehr verwirrungen sind und zwar vom Fürsten der Welt sind? von dem, der Gott hasst und nicht will dass ein Mensch zu Ihm kommt?
Lieber Gruss Gabriel
PS: Kann Gabi nur noch unterstreichen!
Lies doch mal z.B das Buch Johannes im neuen Testament - es lohnt sich!
>
> Mortis


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: