logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki)
re: sterben und tot
Anadi * schrieb am 31. Januar 2009 um 17:19 Uhr (783x gelesen):

Interessant ist doch, wer oder was du überhaupt bist und was da möglicherweise weiterleben soll nachdem dein Körper gestorben ist.

Bist du die Person, die du gerade darstellst?

Warst du derselbe vor 10 Jahren und kannst du sicher wissen, dass du in 10 Jahren derselbe sein wirst?

Die Person wandelt sich ständig, du bist nicht derselbe wie als Kind und wirst als alter Herr auch wohl anders sein als jetzt.

Und warum?

Weil die Person nichts anderes ist als eine Ansammlung von Überzeugungen und erinnerten Daten.
Wenn dir einer kräftig auf den Kopf haut, kann es passieren, dass du alles vergißt, was mal deine Person ausgemacht hat.

Trotzdem bleibt eines dauerhaft: Die Gewißheit, dass du BIST.
Das hat sich nie verändert, seitdem du dich erinnern kannst.
Aber wir müssen auch zugeben, dass es Phasen gibt, in denen wir nicht einmal das wissen (Tiefschlaf, Vollnarkose, Bewußtlosigkeit (!)) und dass es irgendwann einmal angefangen hat, nach unserer Geburt.
Und ich vermute, dass es auch wieder aufhören wird, nach unserem Tod. Denn was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

Aber möglicherweise ist da ja noch mehr.
Das Leben selbst. Leben als Energie, und Energie kann nicht sterben, nur den Zustand wechseln.
Besonders tröstlich finde ich das als Egoexistenz zwar nicht, aber ich gehe davon aus, dass die sowieso nur ein Irrtum ist, den ich noch nicht begriffen habe (und als solche auch gar nicht begreifen kann).

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: