logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Tesla: Nikola Tesla
Re: ein paar Antworten und Hinweise
Teslabeam schrieb am 5. August 2002 um 20:46 Uhr (627x gelesen):

> hi teslabeam..
> > Die Fremdbeeinflussung findet ihre Grenze, wenn den Betroffenen die Machenschaften bewusst werden, umkehren kann sich so ein Prozeß nicht.
> das dachte ich auch mal... auf dem gebiet hast du noch etwas nachzuforschen. vor allem in dir selbst..
> nur ein rat...

@Specter,
ich weiß, zwar setze ich mich schon mehr als 10 Jahre damit auseinander aber man ist in einem System im Ausmaß einer Imperiumsdiktatur vor Überaschungen nie sicher.... da steckt ihre geballte Strahlenforschung in einem parallelen Universum dahinter, von Psi-Kriegsführung bis zur möglichen Teleportation. Letzteres traue ich ihnen mit einer 99%igen Wahrscheinlichkeit zu, wie wahrscheinlich das ist habe ich über Grenzwissenschaften zu ergründen versucht. Außer einer Indiziensammlung aus mündlichen Überlieferungen sind natürlich keine Beweise zu kriegen. Die US-Geheimdienste sind den Universitäten mit ihren ersten Erfolgen auf dem Gebiet der Teleportation um 30 Jahr voraus. Glaubt man den schriftlichen Überlieferungen der Schriftsteller, dann soll der NSA seit 1973 im Besitz einer ausgereiften Teleportationstechnik sein und seit 1943 sollen sie mit ihren Forschungsprojekten und ihren ersten Katastrophen begonnen haben.
Gruß Tesla


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: