logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
Ergänzung zum Thema "Phasenverschiebung"
yen xi * schrieb am 1. Mai 2009 um 14:59 Uhr (974x gelesen):

Ich habe aus Neugier noch einmal bei Monroe nachgelesen und folgende Textstellen gefunden:

"Jede Abweichung von diesem Zustand[, in dem der Geist vollständig auf den Input oder die Tätigkeit der physischen Sinne konzentriert ist,] kann als Phasenverschiebung betrachtet werden, in der ein Teil des Beuwßstseins zu einem gewissen Grad in einer anderen Form wahrnimmt." (Monroe, R. A.: "Über die Schwelle des Irdischen hinaus. Die Erfüllung des menschlichen Schicksals im grenzenlosen Universum reinen Bewußstseins." 2. Auflage. Ansata Verlag, München, 2003. S. 96)

"Eine Gewißheit, die sich aus wiederholten Überprüfungen ergab, war, daß es für mich keine 'Bewegung' mehr bedeutete, mich aus meinem Körper herauszubegeben. Andere erfahrene Probanden des Instituts hatten schon oft ähnliches berichtet, es wurde jedoch erst dann Teil meines eigenen Erfahrungsmusters, als ich mit dem begann, was ich die 'Schnellschaltmethode' nannte. Von da an fand ledliglich noch ein Hinübergleiten von einem Bewußtseinszustand in einen anderen statt. Dieses Phänomen als 'Phasenmodulation' zu beschreiben, erschien korrekter [...]" (ebd. S. 100).

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: