logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
12 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re: Auch das sollte mal angesprochen werden
Chord * schrieb am 19. Juli 2010 um 11:55 Uhr (1601x gelesen):

"Jeder der schon mal 1 Glas Wodka getrunken hat wird bestätigen können, dass Wodka eine ähnliche Wirkung wie THC hat. Es beruhigt und setzt die Hemmschwelle massiv runter."

Also mir fehlt die Vergleichsbasis was THC betrifft, aber ich habe schon mal vor einigen Jahren sehr langsam - über etwa 2-3 Stunden verteilt - mehr als ein Glas Wodka (auch hochwertigen) getrunken (abgesprochen, vorsichtshalber in Beisein eines Freundes, und selbstverständlich waren wir zu Fuß gekommen + gegangen), weil ich wissen wollte, wie es ist, betrunken zu sein. (Ich trink nahezu keinen Alkohol und oft über Monate mitunter sogar Jahre gar keinen.) Kurz, letzteres ist mir nicht wirklich gelungen *g*, eine interessante Erfahrung war es trotzdem, wenn auch eher ziemlich unspektakulär - von Hemmschwelle herabgesetzt keine Spur (ich hätte das ganz gern mal gesehen, wie sich sowas bei mir äußert), ich bin nichtmal sonderlich viel gesprächiger geworden und eigentlich überhaupt nicht sehr viel "anders" als im üblichen Zustand, hatte auch keine tollen Gedankenblitze oder Fantasien, interessant war maximal die deutlich veränderte räumliche Wahrnehmung (so ein bisschen Kippen und schwankender Boden); als mir das Zeug partout unangenehm wurde - und der Zeitpunkt war relativ klar, heftig und deutlich spürbar, hab ich aufgehört, einen Tic zu spät, denn ich musste noch (nicht viel) kotzen, das war dann der weniger angenehme Teil der Sache. Dass jemand von früh bis spät Wodka trinkt und dabei Genuß hat, kann ich mir schwer vorstellen, und für jemanden ohne Vorerfahrung mit solchen Getränken, der/die nicht gerade in selbstzerstörerischer Absicht unterwegs ist wie die hirnverbrannten WetttrinkerInnen, halt ich die Gefahr für gegen Null gehend. Ganz abgesehen davon, dass das Zeug sauteuer ist, nicht sonderlich gut schmeckt, und die das ja wohl nicht gratis ausschenken werden dort. Ich leb auch in einer Stadt, in der es verhältnismäßig viele jüdische MitbürgerInnen gibt - und mir ist noch nie eine/r davon in betrunkenem Zustand begegnet, obwohl hier auch genug Betrunkene durch die Gegend torkeln mitunter. Wers wirklich unbedingt probieren mag, dem/der würd ich aber auch ne vertrautere Atmosphäre samt jemandem, der sich notfalls um einen kümmern kann, dazu anraten. Und angesichts der Kosten war es das Ganze nicht wert - aber das wird mir ja niemand glauben, hätt ich ja auch nicht ;-).

Liebe Grüße,

Chord

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: