logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Handlesen: Die Kunst des Handlesens (*)
re[2]: was war das? help please.
cherlin * schrieb am 11. Februar 2012 um 10:59 Uhr (1555x gelesen):

Solche Aussetzer ruft bei mir das Klingeln des Telephons hervor. Meist zucke ich zusammen und spüre intensiv den elektromagnetischen Impuls.
Bezüglich des Anrufers oder Anrufs werden auf diese Weise aber stets auch entsprechende Informationen übermittelt. Insofern ist die Reaktion nützlich.

Da man aber in dem Moment aus seinen Gedanken herausgerissen wird, besteht die Kunst darin, sagen zu können, was man gerade eben gedacht hat (auch was man in der Hand hatte, worauf der Blick ruhte u.a. mehr).
Daraus lässt sich ableiten, inwiefern der Anruf für einen selbst von Bedeutung ist oder in der Zukunft sein könnte.

Von da aus auf die Autofahrer übertragen, wird das Rote Licht mit aller Macht den Strom der Alltagsgedanken unterbrechen wollen/müssen, um die Aufmerksamkeit auf einen außerordentlichen Punkt zu lenken, mit dem diese Person dort, wohin sie sich gerade begibt, konfrontiert werden wird.
Es kann also als eine hochintensive Vorbereitung und Konditionierung angesehen und gewürdigt werden, wobei, wie gesagt, alles was dem unmittelbar voranging ausschlaggebend ist.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: