logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
8 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
UFO: Geheimnisumwitterte AREA 51 Area51: Alien (wiki) Area51: Area 51 (wiki) UFO: Ausserirdische (wiki) UFO: Außerirdische Lebensform (wiki) Kornkreis: Kornfeldkreise
Re: Was ist überhaupt "Leben"?
katzenhai2 schrieb am 25. Juli 2002 um 16:17 Uhr (515x gelesen):

Schöne Ausführungen, aber Du hast Dich leider nicht an mein vorgegebenes Diskusionsthema gehalten.
Wenn wir in der Schule wären gäbs jetzt Deinen Aufsatz eine 6 (bitte nicht böse sein). ;-)
Ich weiß, ich habe mir darüber auch schon Gedanken gemacht und bin zu dem Schluß gekommen, daß wir nur mit dem umgehen können, was wir auch verstehen. Somit ist es also irrelevant, ob es sonstige andere Lebensformen gibt oder nicht, da wir ihre Eistenzt eh nicht verstehen oder wahrnehmen können.
Einfach zu behaupten, Esoteriker könnten diese wahrnehmen ist eine schönlügerei, denn das alles kann genausogut reines Hirngespinnst oder, wie es momentan wahrschenimlicher ist (durchs RemoteViewing), eine Vermischung aus dem eigenen 6. Sinn mit der Phantasie sein, wo tatsächliche, reale (tote) Aspekte in bekannte Formen übersetzt werden, was dann in einem angeblichen Lebewesen mündet (was aber in Wahrheit gesehen toter als tot ist und objektiv gar nicht so "unreal" ist, da der 6. Sinn die Daten nur nicht richtig verarbeiten konnte).
Die meisten gehen davon aus, daß diese grauen Aliens aus Fleisch und Blut (oder equivalentes ;-)) bestehen und dieser Glauben unumstößlich ist.
Nun wollte ich von Euch wissen was Ihr glaubt, was diese Ufo-Gläubiger tun werden wenn sich herausstellt, daß diese Aliens zwar so existieren, aber völlig anders sind als geglaubt.
Die Annahme, die würden nicht real existieren wäre zu einfach, denn damit würde sich der Glaube einfach verwandeln, man würde einen "Sprung" in diesem Glauben machen, da der Glaube nicht zum Fakt erhoben werden würde.

P.S.: Ich habe nicht danach gefordert, daß es Aliens geben soll oder die Existenz bekannt gemacht werden soll. Ich wollte von Dir wissen, was Du über die Ufo-Gläubigen glaubst wie sie reagieren werden, mehr war nicht gefordert.
Trotzdem danke für Deinen Beitrag, er war sehr weise. Deine Nachricht in den Ohren der Ufo-Gläubigen die meinen, es bräuchte Aliens, um die Menschheit oder die Erde zu erretten. Denn wenn man nichtmal mit der eigenen Rasse in fremden Kulturen (siehe Indianer) zurechtkommt, wie soll man dann erst mit einer völlig anderen Spezies zurechtkommen?? Da kann diese noch so lieb sein...die Menschen werden diese wie Dreck behandeln, außer diese ist technisch überlegen, dann wird sie mit Respekt und Angst in Ruhe gelassen und es wird überlegt, sich eine Schutzmaßnahme für diesen Aliens einfallen zu lassen, selbst wenn diese keinerlei Bedrohung darstellen.


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: