logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
13 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
UFO: Geheimnisumwitterte AREA 51 Area51: Alien (wiki) Area51: Area 51 (wiki) UFO: Ausserirdische (wiki) UFO: Außerirdische Lebensform (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Handlesen: Die Kunst des Handlesens (*) Kornkreis: Kornfeldkreise
Re: Ufo-Gläubige erfahren die Wahrheit über Aliens
katzenhai2 schrieb am 31. Juli 2002 um 2:02 Uhr (433x gelesen):

Es stimmt nicht, daß ich nur an die Wissenschaft glaube.
Nur muß beides zusammenpassen. Wenn es Widersprüche gibt, dann stimmt offensichtlich etwas nicht und der Glaube muß geprüft werden.
Bzgl. Channelings kenne ich keine, die zu 100% korrekt sind.
Interpretierbar ist selbstverständlich alles.
Wieso aber gibt es dann keine dieser eingetretenen Channelings hier zu bewundern, wo doch jeder daran glaubt und diese zum besten gibt?
Die Szene würde sich mit Begeisterung darauf stürzen und diese Channelings sammeln als eine Art "Beweis".
Die Sache ist die:
Du mußt etwas beweisen, wenn Du vorgibst, daß etwas so sei wie es ist und nicht ich.
Ich kenne keine von den zig tausenden Channelings, die eingetreten wären.
Zumdem zweifle ich nicht an PSI-Fähigkeiten des Menschen (die ja schon bewiesen wären), ich zweifle nur an dessen Fähigkeiten, diese zu 100% einzusetzen.
P.S.: Unter "Beweisen" verstehe ich etwas so dazulegen, daß es zu 100% korrekt ist und sich nicht mit anderen Dingen widerspricht. Das ist für ein "Beweis".
Glauben kann man viel, man sollte aber wenigstens auch etwas in der Hand haben, um den Glauben prüfen zu können.
Wahrer Glaube bedeutet ein Leben in ständiger Prüfung seines Glaubens und nicht, sich krampfhaft daran festzuhalten, auch wenn die Widersprüche riesig sind oder wenn neue Erkenntnisse auftauchen, die diesen widerlegen.
Was mich interessiert ist die Wahrheit, die Essenz hinter den Dingen. Da kann ich nur hinter kommen, wenn ich der Wissenschaft vertraue und Beweise suche und nicht, indem ich an etwas glaube. Der Glaube würde mein Ziel nur vortäuschen, ich hätte es gefunden, aber das wäre dann nicht auch unbedingt die Wahrheit, die ich suchte.

-----------
> > n'abend...
> > hab ja nich viel ahnung, beschäftige mich auch nicht so oft mit themen dieser art, schaue halt nur ab und zu aus reiner neugier was es diesmal schon wieder für weltuntergänge zu diskutieren gibt, auf diese seite...
> > fand einige der bisherigen beiträge sehr interessant und intelligent, bis auf den von master lu oder wie der typ heisst... finde die frage von katze sollte mal mit ein wenig mehr ernst diskutiert werden... kanns mir leider nich richtig vorstellen wie es wäre wenn plötzlich ausserirdische mit uns kontakt aufnehmen würden, aber ich denke wenn man vor vollendete tatsachen gestellt wird kann sich selbst der eingeschworenste verschwörungstheoretiker nich mehr gross verschwören (hoffe ihr wisst was ich damit meine).
> > ich verstehe sowieso überhaupt nicht, wieso immernoch alle von "kleinen grauen männchen ohne mund" reden, ich dachte es ist mittlerweile bekannt dass diese von irgendeinem hollywood-regiseur in den 50er jahren erfunden wurden... ach ja, und nicht alles was bei akte-x oder x-factor läuft ist wahr! ich glaube dass nicht-irdische lebewesen völlig anders aussehen als wir sie uns vorstellen (wenn sie überhaupt sichtbar sind...)
> > ach ja, noch ganz speziell an lu, ich bin fest davon überzeugt, dass absolut ALLES, selbst geister, channelings, die seele und die in diesem forum anscheinend sehr beliebten zwerge wissenschaftlich erklärbar sind, die frage ist nur wann... uns fehlen halt noch wesentliche erkenntnisse...
> > ps: bin übrigens der meinung dass noch keinen kontakt mit ausserirdischen lebewesen hatten!

> Hi Rokko
> danke für deinen Beitrag.
> nur warum fandest du meine Antwort auf Katzenhais beitrag nicht intelligent? Ich kenne ihn schon etwas länger und seine Art ist nicht jedermanns sache...
> Ist ja logisch, dass man irgenwann ALLES wissenschaftlich erklären kann... Man hat eben jetzt nur noch nicht die Methoden dafür!
> Nur musst du für dich alles wissenschaftlich bewiesen haben, bevor du an etwas glaubst???
> denk mal drüber nach bevor du andere beiträge für blöd einstufst!
> so long. master-lu.


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: