logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Re: @Reality
Sephrenia schrieb am 5. August 2002 um 20:38 Uhr (542x gelesen):

> Ich muss zugeben, dass mich einige Ereignisse von denen ich immerwieder höre verwirren. Da weiss ich nicht, ob ich dran glauben soll oder nicht. Vielleicht hat es auch mit Haluzinationen zu tun.
> Du versuchst mich also zu überzeugen? Ich sag nur, gib´s auf. Ich habe auch schon viele hier im Forum versucht zu überzeugen, dass es Telepathie und CO. gibt, war aber sinnlos und Zeitverschwendung, schade!
> Red viellieber mit denen, die zu alles offen sind oder auch daran glauben, ich tu es zumindest nicht (An Himmel glauben).
> Trotzdem Danke für das Gespräch
> Reality
Hi,
Nein!Überzeugen möchte ich niemanden.
Es gibt nun mal Dinge die man nicht erklären kann und auch die Wissenschaft ins Grübeln bringt.
Der Glaube fängt bei jedem selbst an.
Das was der Mensch für sich als Logisch betrachtet ist sein Glaube,sein persönliches Wissen und davon gibt es wie schon oft hier gesagt genauso viel wie es Menschen auf diesem Planeten gibt.
Reality ich war mal genauso skeptisch wie Du.Ich habe mich erst in den letzten 4 Jahren damit Beschäftigt und auch heute beschleicht mich manchmal ein leichter zweifel.
Zum anderen bin ich mit einem Mann verheiratet der auch nur an der Wissenschaft glaubt und für ihn alles was noch nicht Bewiesen ist schlicht nicht existiert.
Wir haben schon viele hitzige Gespräche geführt,weil er"Angst"um mich hat.
Aber in wirklichkeit hat er Angst!Angst das seine Festgefahrene Welt die er sich aufgebaut hat,die man ihn beigebracht hat ins Trudeln kommt.
(hat so nicht die Hexenverfolgung angefangen?)
Denn frage Dich doch mal ernsthaft was würde passieren wenn die Wissenschaft Dir sagt:
"Ja,es gibt übernatürliche Phänomene"
Was würde sich für Dich verändern?
Vielleicht wärst Du enttäucht weil das alles jetzt erst erwiesen wurde?
Würdest Du Dich betrogen fühlen,weil Du jetzt erst die"Wahrheit" erfahren würdest?
Ich halte es immer so"skeptisch bleiben und alles Hinterfragen"und sich das rauspicken was sich für sich selbst logisch anhört.Denn eins ist klar,keiner kann Dir die Wahrheit sagen und das "richtige "Buch gibt es auch nicht.
Liebe Grüße Sephrenia


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: