logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
11 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Re: Evolution
Fritzchen schrieb am 8. August 2002 um 14:53 Uhr (560x gelesen):

> >Und genau DARÜBER solltest du dich informieren.
> so funktioniert eine diskussion: ich mache eine aussage, ich belege sie SELBST und erwarte nicht von meinem diskussionsparnter, dass er mir die arbeit abnimmt.
FRITZCHEN: Da hast du natürlich recht, beachte das bitte auch selbst.
>
> > > > Oder bring doch wenigstens ein Gegenargument, Belege >dafür, dass die Antibiotikaresistenz bei Bakterien als >Beispiel für positive Mutation anerkannt wird.
>
> > Es werden lediglich Erklärungsansätze für die autretende >Resistenz gegeben, allerdings wird nie behauptet, dass >eine positive Mutation im Sinne der Evolutionstheorie >vorliegt. Wer, ausser dir, hat das denn überhaupt noch >behauptet? - Beispiel, BITTE, BITTE.
>
> warum sollte so etwas auch in diesem artikel stehen? muss in jeden artikel über bakterienresistenz als schlussatz stehen: "dies ist eine positive mutation im sinne der evolutionslehre"?
FRITZCHEN: Nein, natürlich nicht.
entscheidend ist, dass es seine mutation ist und dass diese mutation positiv für die bakterienpopulaiton ist.
FRITZCHEN: Nein. Weil es in dieser Diskussion nun einmal um den Nachweis von positiver Mutation IM SINNE DER EVOLUTIONSTHEORIE, sagen wir mal "wissenschaftlich anerkannt", geht. Dass DU so schlussfolgerst, reicht mir da eben nicht aus.
> und bevor du fragst: antibiotikaresistenz ist logischerweise eine positive mutation für das bakterium, da es dadurch in einer umgebung überleben kann, in der NIHCT-resistente bakteiren das NICHT können. ergo überlebensvorteil. ergfo positiv.
FRITZCHEN: Dass DU das für logisch hälst, untermauert (wie gesagt) nicht die Evolutionstheorie.
> wenn du anderer meinung bist, kannst du mir gerne erklären, warum antibiotikaresistenz NICHT positiv für das bakterium ist.
FRITZCHEN: Im Sinne der Evolutionstheorie...
> das antibiotikaresistenz u.a. durch mutation hervorgerufen wird wirst du doch hoffentlich nicht mehr abstreiten?
FRITZCHEN: Hab ich das?
"Die HÄUFIGSTE Ursache für das Auftreten von >Antibiotika- (und anderen) Resistenzen bei Bakterien, ist >der Transfer von Genen, nicht die mutative Bildung."
Genau lesen bevor unterstellen...

> > FRITZCHEN: Nein. Warum?
> was denn noch? mehr hattest du nicht angesprochen.
FRITZCHEN: Hab ich auch nicht. Aber du hast doch gefragt.
>
> p.s.: zum thema gentransfer: ich wüsste wirklich gerne, woher du die info hast, dass dies die EINZIGE möglichkeit ist, dass bakterien antibiotikaresisten werden.
FRITZCHEN: Das mit dem EINZIGE wäre ja wohl geklärt.
Ich habe die Links noch nicht lesen können, mach ich aber dann. Mal sehen was da so steht.
Der Punkt ist der: Der einzige mir bekannte Wissenschaftler, der Antibiotikaresistenz bei Bakterien als Beweis für eine positive Mutation im Sinne der Evolutionsbiologie angeführt hat, ist der von mir bereits erwähnte Hoimar von Dittfurth ("Am Anfang war der Wasserstoff").
Wenn du mir nun also sagst "ergo überlebensvorteil. ergfo positiv" tangiert mich das wenig. Es geht nicht darum, wie DU eine positve Mutation interpretierst, sondern LEUTE DIE SICH DAMIT AUSKENNEN.
Aber vielleicht ist ja bei den Links dieses Mal was brauchbares dabei.
Sport frei
Fritzchen


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: