logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
16 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Re: Evolution
Malik Taus schrieb am 8. August 2002 um 15:11 Uhr (581x gelesen):

> FRITZCHEN: Nein. Weil es in dieser Diskussion nun einmal >um den Nachweis von positiver Mutation IM SINNE DER >EVOLUTIONSTHEORIE, sagen wir mal "wissenschaftlich >anerkannt", geht. Dass DU so schlussfolgerst, reicht mir >da eben nicht aus.

wieso nicht? entweder meine schlussfolgerung ist logisch oder nicht. wenn sie unlogisch ist, beleg mir das bitte.
> FRITZCHEN: Dass DU das für logisch hälst, untermauert (wie gesagt) nicht die Evolutionstheorie.
wenn du meine schlussfolgerung für unlogisch hälst, argumentiere dagegen, so funktionieren diuskussionen.
> > wenn du anderer meinung bist, kannst du mir gerne erklären, warum antibiotikaresistenz NICHT positiv für das bakterium ist.
> FRITZCHEN: Im Sinne der Evolutionstheorie...
kannst du mir eigentlich erklären, was du damit meinst? es gibt keine "mutationen im allgemeinen" und "mutationen im sinne der evolutionstheorie". es gibt nur "mutationen im biologischen sinne". in der evolutionslehre wird der begriff "mutation" nicht neudefiniert.
wenn du probleme mit "positiv" hast: welche sind das?
welche aussagen werden von der evolutionslehre darüber gemacht? weisst du das überhaupt? bzw. kannst du mir ein entsprechendes zitat geben?
> > das antibiotikaresistenz u.a. durch mutation hervorgerufen wird wirst du doch hoffentlich nicht mehr abstreiten?
> FRITZCHEN: Hab ich das?
> "Die HÄUFIGSTE Ursache für das Auftreten von >Antibiotika- (und anderen) Resistenzen bei Bakterien, ist >der Transfer von Genen, nicht die mutative Bildung."
> Genau lesen bevor unterstellen...
>

na bitte, dann haben wir ja kein problem: wenn antibiotikaresistenz auch durch mutation verursacht wird, dann hast du dein beispiel.

> > > FRITZCHEN: Nein. Warum?
> > was denn noch? mehr hattest du nicht angesprochen.
> FRITZCHEN: Hab ich auch nicht. Aber du hast doch gefragt.

ich hatte gefragt, weas deine probleme mit der evolution sind. was hast du noch für probleme damit?
> Wenn du mir nun also sagst "ergo überlebensvorteil. ergfo >positiv" tangiert mich das wenig. Es geht nicht darum, wie >DU eine positve Mutation interpretierst, sondern LEUTE DIE >SICH DAMIT AUSKENNEN.

hier gehts doch nicht um interpretation. hier geht es um FAKTEN. und wenn die bakterie durch die mutation überlebt, ist es FAKT, dass sie einen vorteil hat.
wenn du anderer meinung bist, argumentiere dagegen. ich brauche keine hilfe damit, meine argumente verständlich aufzuschreiben.
diskussion funktionert nicht nicht nach dem schema "ich bin der meinung, dass X, weil XY dass so sagt", sondern "ich bin der meinung X. weil dies eine logische schlussfolgerung ist". wenn du also der meinun gbist, ich liege FALSCH, weise mir bitte nach, dass dem so ist. gantz einfach, oder?


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: