logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Engel: Engel Engel: Budaliget (wiki)
re: Erleuchtung ;-) oder eher Aha-Erlebnis :-)
sinnet * schrieb am 2. April 2010 um 2:08 Uhr (1538x gelesen):

Interessant! :-)

Ich möchte folgendes dazu sagen.

Es gibt Gott, und er ist da, wenn du dich ihm zuwendest.
Richtest du deinen Blick von ihm weg, dann ist es nur logisch, dass du etwas anderes siehst.
Im Grunde war das schon immer so einfach.
Der Witz an der ganzen Sache ist eigentlich, dass der Mensch sich aus welchen Gründen auch immer, die Dinge lieber kompliziert macht.
Viel viel komplizierter, als sie eigentlich sind.
Also baut er Brücken, um den Weg zum rechten Blick, wiederzufinden.
Den er eigentlich ja kennt, sonst könnte er keine Brücken bauen.

Wenn man sich also auf die Suche nach Gott macht, und seinen Blick auf diesen Weg richtet, wird einem alles als eine Brücke zu Gott dienen.
Und man wird Gott in allem erkennen.

> haltet mich ruhig für bedäppert *gg*
>
> doch ich glaube das die ganze esoterik nur eine art wissenschaft gottes ist, sowas wie eine schule wo man fragen auf den grund gehen kann, die immer neue fragen aufweist, die zum probieren einläd und wo man die spreu vom weizen trennt ...

Denkst du wirklich, Gott sortiert die Spreu aus und erachtet den Weizen als für würdig? ;-)
Die Esoterik tut es ... und sie verdirbt den Charakter, wenn man nicht aufpasst.
Das beste Beispiel dafür sind Menschen, die nicht mehr wissen was sie reden, und nicht mehr unterscheiden können.
Sie reden vom Aufstieg, von Auserwählten, von Bevorzugten, sehen sich selbst als das Maß aller Dinge, oder vergöttern Irdisches.

Ein anderer Punkt aber ist, dass wenn du von Esoterik redest, du automatisch deinen Blick auf die Esoterik richtest.
Erzählst du von Gott, dann ist dein Blick auf ihn gerichtet.
Überlege selbst, ob Esoterik eine Wissenschaft Gottes ist, oder eine Wissenschaft, die den Menschen von Gott wegführt, während sie ihm vorgaukelt, wie Gott zu sein.

> ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir auch schildert welche erfahrungen ihr mit gott/ engel/ jenseits ect. gemacht hat....ich würde gerne darüber reden.

Nunja, eine Erfahrung kann ich dir schon sagen.
Ich habe Gott erfahren, und dass er durch den Menschen wirken kann.
Und in diesem Moment denke ich, habe ich das erste Mal wirklich gefühlt/begriffen, was ein Mensch überhaupt ist.
Wie begrenzt (in so vielen Dingen, vor allem aber im Verständnis), klein, unbedeutend und schwach ... im direkten Unterschied zu einem Gott.
Vielleicht war es auch das erste Mal, dass ich die Bedeutung von Demut erfahren habe.

Grüße

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: