logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki) Rosenkreuz: AMORC (wiki)
re[4]: Erleuchtung ;-) oder eher Aha-Erlebnis :-)
sinnet * schrieb am 4. April 2010 um 22:48 Uhr (1370x gelesen):

Hallo Nevyn,

> ein neuer Name für eine bekannte Energie. :)

Offensichtlich. Auf Deutsch auch "Sündennetz" - speziell in der technischen Ausdrucksweise des Internetzeitalters.
Diese Energie dürfte tatsächlich jedem bekannt sein, der online unterwegs ist *schmunzel*
Aber wenn du wirklich gut bist, erkennst du sie auch im RL wieder.
Sie ist nämlich nicht sehr häufig ^^

> Danke für die aufschlussreiche Antwort.
> Du hast dir die Rosenkreuzer angesehen? Wie hast du das denn gemacht?
> Bist zu zu einer der sogenannten "Rosenkreuzergesellschaften" gegangen?
> Ich glaube, dass die meisten davon so viel mit Rosenkreuz zu tun haben, wie Rosenkreuzer mit Blumenzüchtern.

Da wäre ich mir an deiner Stelle nicht so sicher.
Denn wenn es etwas gibt, das alle diese Gesellschaften gemeinsam haben, dann ist es ihre Affinität zur Magie (= Macht).
Wie auch immer sie sie nennen, auslegen oder gebrauchen, das Kreuz mit der Rose ist wohl bei allen gleich - nicht nur bei den Rosenkreuzern.
Wenn du verstehst, was ich meine ;-)

Aber darum ging es dir gar nicht, oder?
Vielleicht wäre es sinnvoller, wenn du nicht in Rätseln sprechen würdest.
Ich weiß, dass es auch einfacher geht, aber das ist mit ein Punkt, den ich bei Sektierern noch nie verstanden habe.
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch noch ein paar andere interessant finden würden :-)

> Sich etwas ansehen, heißt, es von außen betrachten. Wie kann man von ein Urteil abzuleiten?

Huch, wer sagt denn, dass ich urteile?
Alles was ich sagte war, dass ich sie mir angesehen habe.
Nun, aber wie du bereits vermutet hast, steckt trotzdem etwas mehr dahinter.

Ich versuchs mal in einfachen Worten zu erklären.

Ansehen bedeutet für mich, in etwas hineinzusehen, es zu erleben, daran Teil zu haben, ein Teil davon zu sein.
Und natürlich es wieder loszulassen, ohne es zu vergessen.

Da für die "Brüder und Schwestern" mein Interesse offensichtlich war, wurde ich auch entsprechend offen empfangen.
Es war also nicht sehr schwer, mir ihr Verständnis zu eigen zu machen.
Natürlich im Sinne von "nur nichts Persönliches austauschen, sondern immer schön bei dem Interessanten bleiben".
Dinge z.B., die mich nicht interessieren, die sehe ich zwar, sogar recht häufig, aber ich sehe sie mir nicht wirklich an ;-)
Sollte ich noch dazu sagen, dass mein Interesse an was auch immer niemals gespielt ist?

Da gibts doch glaube ich sowas wie ein Gesetz der Anziehung *schmunzel*
Ein universelles und unumstößliches göttliches Gesetz *grins*

Na egal, auf jeden Fall urteile ich nicht.
Ich sehe mir die Dinge an, drücke ein bisschen an ihnen rum, gucke wie es ihnen gefällt, und lasse sie dann, wie sie sind.
Macht und Besitz ist nichts, wonach es sich zu streben lohnt.
Meine Meinung, aber das kann ja jeder sehen, wie er will.
Mich interessiert nur eines.

:-)

> Wie sagtest du?
> Immer schön hinterfragen.

Richtig, aber die wirklich hohe Kunst ist, sich selbst dabei nicht auszulassen :-)

Grüße

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: