logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Kundalini: Kundalini
re[2]: Abwechselnde Nasenlochatmung - Energieaufbau
rlx * schrieb am 5. Februar 2008 um 13:06 Uhr (785x gelesen):

Huhu Amazone ;-)

**... Hast du - für dich - verstanden, was er dich "gelehrt" hat dabei/damit?

+ Nun ja, wie die Überschrift es schon sagt – die Nasenlochatmung zur Aufbau der Energie.
Ich habe gestern Abend ein Buch über Kundalini/Chakras gelesen und da wurde der Zusammenhang zwischen der Atmung durch die einzelne Nasenlöcher und der Energiezirkulation in den Hauptnadis(Energiemeridianen) im menschlichen Körper erwähnt.
Das erinnerte mich an diesen Traum da oben, welchen ich vor ca. einem Jahr hatte.
Ich habe mich erinnert, dass ich damals ca. zwei Wochen lang die abwechselnde Atmung praktiziert hatte, dann hat sich aber die Sache (wie immer *g*) nach und nach im Sand verlaufen. Ich habe meine alte OBE-Aufzeichnungen ausgegraben und festgestellt, dass ich zu dieser Zeit überdurchschnittlich oft OBE’s hatte. Das hat mich dann wieder motiviert die Sache mal wieder in Angriff zu nehmen und ich postete dann diesen Traum hier damit:

a)vielleicht jemand auch mal davon inspiriert wird
b)ich evtl. später von jemandem sein Feedback über diese Praxis bekomme, was mich das wiederum zur Praxis anregen wird.

Ich gehöre zu der Art der faulen Säcke, die immer wieder Impulse/Anstoße von außen brauchen, damit sie überhaupt was machen. Gestern las ich noch „Der Sprung in neue Ebenen“ von Koschg, was mich mal wieder erinnerte, dass ich genau diese Sache mit der Bewegung nach oben zwecks Ebenenwechsel mir schon früher immer wieder vorgenommen und dann irgendwann nach ein paar Versuchen immer wieder vergessen habe. Als ich sein Posting las hat es mich wieder dazu animiert es beim nächsten mal zu machen.

**Und vllt. auch das, was DU --> IHN "gelehrt" hast nach seinen eigenen Worten (schließlich sagte er ja, dass auch er grade "was begriffen" habe).

+Ich denke, dass er die Art des Bewusstseinzustandes begriffen hat in welchem ich mich während unserer Kommunikation befand.

**btw:
Haste nich Lust, hier drinnen Admin oder Co-Admin zu machen?

+Nein

Gruß
rlx


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: