logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
6 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re: Ursachenforschung!
myrrhe * schrieb am 1. Januar 2009 um 17:11 Uhr (910x gelesen):

Hallo Jana,

da es sich mit ziemlicher Sicherheit um eine gesundheitliche Störung handelt, würde ich dein Problem nochmal im Heilerforum posten - da wirst du bestimmt noch andere Antworten bekommen.

Ergänzend zu Helenas Ausführungen möchte ich noch anmerken:
Du solltest versuchen, dich genau zu erinnern, was vor dieser ersten Panikattacke in deinem Leben geschehen ist.
Erstens - rein irdisch: z.B. Kontakte mit Fremdstoffen (Farbe, irgendwas in der Wohnung renoviert ..., neuer Handymast in der Nähe aufgestellt, irgendeine größere Elektronikinstallation ...)
Zweitens - dramatische Ereignisse in deinem Leben (Tod eines sehr nahen Angehörigen, Jobverlust - auch vom Partner, Trennung, körperliche oder seelische Gewalt, ein finanzieller Einbruch ...)
Drittens - eine unerkannte und schon lange schwelende Depression, die wahrscheinlich ihren Ursprung in der Kindheit hat.

Daher: Schau wirklich genau hin, was es sein könnte. (Traumatische Ereignisse können übrigens, das wurde durch einen bekannten Arzt festgestellt, bis zu eineinhalb Jahre zurückliegen.) Schau besonders auch dein Elternhaus an - und versuche dich zu erinnern, wie es dir damals ergangen ist: ob du glücklich warst oder dich unterdrückt, ungeliebt gefühlt hast. All dies ist wichtig zu erkennen.

Nach meinem Dafürhalten handelt es sich um keinen "Angriff" von außen; vielmehr würdest du dir, wenn du eine Erklärung im Außen suchst, die Chance nehmen, die Ursache für deine körperlich-seelische Störung zu finden und zu beseitigen.
Psychiatrische Behandlung nutzt nur kurzfristig (symptomatisch), wenn sie nur medikamentös erfolgt und nicht versucht wird, im Rahmen einer Therapie die Ursache zu finden.

Gruß von
myrrhe

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: