logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
re: Wissenschaftlichkeit erreichen im Paranormalen??
WildeWurst * schrieb am 17. August 2007 um 17:17 Uhr (1901x gelesen):

Tach zusammen!

Die Existenz von etwas zu falsifizieren ist schon etwas schwierig... wenn ich hier keinen Geist finde, weiß ich ja nicht, ob er zufällig gerade in Timbuktu hockt und Sandkörner zählt.... Eine falsifizierbare Aussage wäre also: "Es gibt keine Geister". Wenn ich einen gefunden habe, ist zuerst mal alles Paletti..... dann kann ich anfangen, alternative Hypothesen (z.B. das ist eine Luftströmung, die macht Infraschall und der macht xy, was ich als Geist erlebe) zu falsifizieren. Und von denen gibt es - ich habe den Eindruck gerade wenn es um "Parawissenschaften" geht - meistens eine ganze Menge.

Eine Theorie kann aus diesem Grund meiner Meinung nach auch nicht verifiziert werden. Denn sie sagt ja auch die Existenz eines Phänomens vorraus, indem sie es beschreibt. Ich kann die Theorie hingegen falsifizieren, obwohl ich dann natürlich überlegen muß, in welchem Rahmen das Sinn macht. Die Newton'sche Mechanik ist ja im Prinzip auch "falsifiziert", zum Beispiel durch die genauere Relativitätstheorie oder auch die aus der Quanten- und Elemtarteilchenphysik bekannten Phänomene. Trotzdem liefert sie in vielen Fällen völlig ausreichende, mit der Realität (nahezu) übereinstimmende Vorhersagen.

Man muß sich glaube ich auch meistens vor Augen führen, daß alles was man an Wissenschaft betreibt ja auch nur ein Modell der Wirklichkeit darstellt und nicht die Wirklichkeit selbst. Naturwissenschaft ist nicht dasselbe, wie Natur. Ich glaube in den "Nicht-Parawissenschaften" fehlt dieses Bewußtsein relativ oft und trägt zu dieser häufig zu findenden übertrieben feindseligen Haltung den "Parawissenschaften" gegenüber bei. Und was bei vielen (Pseudo)Parawissenschaftlern so alles fehlt... naja da braucht man sich ja nur die HAARP-Stories u.ä. durchlesen.....und dann wundert mich auch so manche Feindseligkeit nicht mehr....

Jou. Das war erstmal mein Senf zu der Geschichte. Ich laß mich da in meinen Aussagen gerne falsifizieren!

Viele Grüße,
WW

zurück


Diskussionsverlauf: