logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
0 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
re[2]: Wissenschaftlichkeit erreichen im Paranormalen??
tralala * schrieb am 21. Juli 2008 um 19:13 Uhr (1923x gelesen):

Hi Black Dragon,
Das ist eine sehr gute Frage!

Und genau darum, neben einigem anderen, geht es doch hier im Wissenschaftsforum von Paranormal.

Und speziell war dafür war dieser Thread gedacht.

Es gibt ja "Vorgaben" aus den Naturwissenschaften was man unter Wissenschaftlich versteht.

Das diese auf Psychisches und "Esoterisches" teils nur schwer anzuwenden ist, dürfte den meisten einleuchten.

Wobei ja die Psychologie, vor allem die Parapsychologie, auch oft nicht als so ganz Wissenschaftlich angesehen wird von den Naturwissenschaftlern :-)

Ok die Parapsychologie wird gar nicht als Wissenschaftlich angesehen.

Zum Teil gerade deswegen weil man eben leider "Geister" nicht so ohne weiteres "naturwissenschaftlich" nachweisen und beweisen kann.

Zum einen weil diese Wahrnehmungen oft rein subjektive und interapersonell sind.
Zum anderen weil es leider oft sehr wenige "Esoteriker" wie "Naturwissenschaftler" gibt, die nicht so sehr fixiert auf ihre "Erkenntnisse" und "Erfahrungen" sind, das daneben noch etwas anderes existieren darf.

Um das Phänomen "Geister" zu beweisen müsste man erst mal klären was denn ein Geist ist bzw. ob es verschiedene Kategorien gibt.
Wie zB.
rein personelle und subjektive Wahrnehmungen
von mehreren Personen "gleichzeitig" wahrgenommene "Geistererscheinungen"
Gefilmte Erscheinungen
Wahrgenommene aber nicht mit einer Kamera festzuhaltende Erscheinungen
und verschiedenes andere.

Ich setze dabei IMMER vorraus das die Leute die sagen das sie etwas gesehen haben dieses auch wirklich wahrgenommen haben!
Ob dies nun nur in ihrem Kopf war, ist dann etwas anderes.
Und sagt in meinen Augen nichts, absolut nichts aus gegen oder über die Existenz von "Geistern" oder darüber das die Leute Spinner sind.

Sie haben genau das wahrgenommen bzw. ihr Gehirn hat ihnen diese Wahrnehmungen vermittelt, was sie erzählen.
Wie diese Wahrnehmungen zustande kommen ist dann das "Problem" vor dem ein Wissenschaftler stehen würde.

Und wenn man wüsste wie bestimmte Wahrnehmungen im Gehirn zustande kommen hätte man einen Ansatzpunkt zum "beweisen" von Geistern bzw Geistererscheinungen.
Denn wenn man "wüsste" das zB. 90% der Erscheinungen durch das Einwirken von elektromagnetischen Feldern auf verschiedene Areale im Menschlichen Gehirn entstünden, könnte man forschen wo diese Felder herkommen und ob sie möglicherweise durch andere "Lebensformen" entstehen können.

aber es fehlen da so unheimlich viele Grundlagenforschungen das es bisher nur wenig Sinn macht.
Schon die Frage was denn Bewusstsein ist lässt die hellsten köpfe rauchen.

~;-)
gruss

dasT
*es sah vorbei und ging wieder*

zurück


Diskussionsverlauf: